Zwingmann, Johann

Zwingmann, Johann (Hans) Nepomuk

Dr. oec. publ.

* 04. 04. 1906 Regensburg, † 11. 02. 1984 Schongau.

 

Volksschule München, ab Herbst 1917 Ludwigs-Gymnasium München, Frühj. 1927 Abitur, Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in München, Berlin und Wien, Frühj. 1931 1. juristisches Staatsexamen in München, juristischer Vorbereitungsdienst, nebenbei volkswirtschaftliche Studien im Seminar von Professor Dr. Adolf Weber, München, Dez. 1932 Promotion in München (Diss.: "Verkehrspolitik und Holzwirtschaft der Nachkriegszeit im rechtsrheinischen Bayern. Unter besonderer Berücksichtigung der Ausnahmetarifpolitik der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft"), Mitte 1933 2. juristische Staatsprüfung.

08. 10. 1933 Reichsbahnassessor (Anstellungsdienstalter), [1936]  (in Ausbildung) bei der Reichsbahndirektion München, 01. 03. 1937 Reichsbahnrat, Hilfsarbeiter bei der RBD München, [1938] Reichsbahnverkehrsamt München 2, [1939] Dezernent 3 A (Pers) der Reichsbahndirektion München, 01. 10. 1940 Oberreichsbahnrat, [1941] Dezernent 3 (Pers) der Reichsbahndirektion Köln, 01. 06. 1942 Ministerialrat im Reichsverkehrsministerium, 01. 09. 1943 – 1945 Präsident der Reichsbahndirektion München.

Später als Bundesbahnoberrat (mit Anstellungsdienstalter 01. 06. 1942) weiterverwendet, vor 1962 Dezernent 1 (Finanz- und Rechnungswesen, Presse) bei dem Bundesbahnzentralamt München, [1962] auftragsweise Leiter der Verwaltungsabteilung bei dem Bundesbahnzentralamt München, 01. 02. 1964 Bundesbahndirektor und Leiter der Verwaltungsabteilung, zuletzt Abteilungspräsident, 01. 11. 1969 als solcher i. R., dann  in Schongau wohnhaft.

 

1923 Angehöriger des Stoßtrupps Hitler ("Blutordensträger"), Bund Oberland, Bataillon Lauterbacher, NSDAP (Nr. 916.230), SS (Nr. 142.025), 21. 06. 1944 SS-Sturmbannführer.



Q.: BArch PERS 101 (Personalakten von Beschäftigten des öffentlichen Dienstes; die Familie hat einer vorzeitigen Einsichtnahme in die Personalakte nicht zugestimmt); Bundeseisenbahnvermögen, Dienststelle Süd, BEV 1206 Beamtenversorgung, Karteikarte Zwingmann; UniversitätsA München M-Np-WS 1932/33 Zwingmann, Hans (Promotionsakt); Standesamt Regensburg (Hinweis auf Standesamt Schongau Sterberegister Nr. 37/1984); Standesamt Schongau; Verzeichnis der oberen Reichsbahnbeamten 1936–1941 und 1944/45; SS-Dienstaltersliste 01. 10. 1944; Taschenbuch Verwaltungsbeamte 1943; Reichsbahn 1943, S. 231; Deutsche Bundesbahn. Verzeichnis der höheren Beamten und Amtsräte 1962, S. 40, 296; 1963, S. 40, 306; 1964, S. 40, 302; Die Bundesrepublik Deutschland. Teilausgabe Bund 1966/67, S. 288

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 1012185362



Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Zwingmann, Johann, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/zwingmann-johann> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.