Zerahn, Erich

* 23. 05. 1885 Rastenburg, † 27. 03. 1952 zwischen Celle und Hannover.

 

Gymnasium Königsberg, 1904 Abitur, 1904 – 1908 Studium der Rechtswissenschaften in Königsberg und Heidelberg, 19. 06. 1908 1. juristische Staatsprüfung, 06. 05. 1913 2. juristische Staatsprüfung, Gerichtsassessor(1), seit 15. 01. 1916 Einkommensteuer-Veranlagungskommission Bochum, 15. 05. 1917 Regierungsassessor, 01. 04. 1919 Leiter des preußischen Staatssteueramts Gumbinnen, 1920 Regierungsrat, 01. 04. 1920 Vorsteher des Finanzamts Insterburg, 01. 07. 1925 Oberregierungsrat, 16. 03. 1931 Vorsteher des Finanzamts Elbing, 01. 01. 1934 Landesfinanzamtsdirektor bei dem Landesfinanzamt Königsberg i. Pr., 01. 04. 1938 Oberfinanzpräsident Nürnberg, 01. 04. 1943 Oberfinanzpräsident Königsberg i. Pr. (bis 1945), kam bei einem Sturz aus der Eisenbahn zwischen Celle und Hannover ums Leben. 

 

Q.: Bathe/Kumpf, S. 202.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND  1012102726

 

 


(1) Im Preuß. Staatshandbuch 1914 nicht aufgeführt.

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Zerahn, Erich, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/zerahn-erich> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.