Weymann, Otto

Dr. iur.

* 14. 10. 1880 Delitzsch, † 19. 01. 1958 Bad Godesberg.

 

Gymnasium Erfurt, 1899 Abitur, Studium der Rechtswissenschaften in Lausanne, Göttingen und Halle a. S., 1907 Promotion in Leipzig (Diss.: "Der Besitzschutz bei Grunddienstbarkeiten nach dem BGB für das Deutsche Reich unter besonderer Berücksichtigung der Frage des Rechtsbesitzes [§ 1029 BGB]"), [1907] 2. juristische Staatsprüfung.

18. 09. 1907 Gerichtsassessor, in der preußischen Zollverwaltung tätig, zuletzt in Magdeburg, 1910 Regierungsassessor, 15. 02. 1910 Verwalter der Stelle eines Oberzollkontrolleurs in Schottburg, 15. 07. 1910 Oberzolldirektion des Thüringischen Zoll- und Steuervereins in Erfurt, 15. 10. 1910 Oberzolldirektion Köln, 01. 12. 1912 Oberzollinspektor in Strasburg/Westpreußen, 01. 07. 1913 in Mittelwalde, 01. 04. 1915 Mitglied der Oberzolldirektion Breslau, 1916 Regierungsrat, 01. 04. 1920 Reichsfinanzministerium, Oberregierungsrat, 01. 03. 1922 Ministerialrat, 01. 08. 1937 Oberfinanzpräsident Würzburg (22. 04. 1941 Oberfinanzpräsident Mainfranken), 13. 04. 1942 – 1945 Oberfinanzpräsident Westmark in Saarbrücken.

01. 09. 1950 bei dem (von den Spitzenorganisationen der Wirtschaft unterhaltenen) Handelsvertragsbüro, 01. 04. 1951 Generalreferent für handels- und zollpolitische Fragen bei dem Deutschen Industrie- und Handelstag, Ende 1955 ausgeschieden.

 

Q.: Bathe/Kumpf, S. 198f.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 133794237

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Weymann, Otto, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/weymann-otto> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.