Toller, Ernst

* 01.12.1893 Samotschin/Posen, † 22.05.1939 New York (Selbstmord); n.e.

toller_hoff-3861
Ernst Toller.

 

Volksschule in Samotschin, 1905–1912 Realgymnasium in Bromberg, 1914 Studium der Nationalökonomie und Literaturgeschichte in Grenoble.

1914–1917 Kriegsteilnehmer, 1917–1918 Studium in Heidelberg, ab Januar 1918 cand. iur. et rer. pol. in München, im Februar 1918 wegen Beteiligung am Munitionsarbeiterstreik verhaftet, 1918 Militärgefängnis und Psychatrie, im September als kriegsuntauglich entlassen

2. Vorsitzender des Revolutionären Arbeiterrats (09.12.1918), 3., dann 2. Vorsitzender des Vollzugsrats der Arbeiterräte Bayerns in der Zeit der provisorischen Regierung (10.12.1918-Februar 1919), 07.–13.04.1919 Vorsitzender des Revolutionären Zentralrats 16.04.–Ende April 1919 Kommandant der Truppen der Roten Armee in Dachau.

Juni 1919 verhaftet, Juli 1919 zu fünf Jahren Festungshaft verurteilt, bis Juli 1924 in Haft (Eichstätt und Niederschönenfeld), 1924 aus Bayern ausgewiesen, dann Schriftsteller in Berlin, Januar 1933 Emigration in die Schweiz, 23.08.1933 ausgebürgert (Liste 1), ab 1935 in England, 1936 in den USA, im SD-Verzeichnis "International tätige Kommunisten" erfasst.

 

1918 USPD, Dezember 1918 Delegierter auf dem 1. Rätekongress in Berlin, November 1918–Januar 1919 Mitglied des Provisorischen Nationalrats Bayerns (Landesarbeiterrat: Revolutionsausschuss), Februar–April 1919 Vorsitzender der USPD in München, 21.06.1921–1924 (USPD, 1922 fraktionslos) Mitglied des Landtags, 1928 Mitglied des Bundes der Freunde der Sowjetunion, 1929 der Gruppe Revolutionärer Pazifisten. Mitglied der deutschen Liga für Menschenrechte, 1927 in deren politischem Beirat.

 

Q.: Lilla, Bayerischer Landtag Nr. 589); Naumann/Gerstenberg, S. 183

 

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 118623230


Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Toller, Ernst, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/toller-ernst> (24. August 2018).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.