Steiner, Joseph Ritter v.

Steiner, Joseph Georg Ritter v.

* 04. 07. 1858 Waldsassen, † 06. 11. 1937; kath.

 

Gymnasium Regensburg, 1878 – 1881 Studium der Rechtswissenschaften in München, Stipendiat des Maximilianeum, 1881 – 1883 Praxis bei den Amtsgerichten Waldsassen und München, 1884 Staatskonkurs, Akzessist bei der Regierung von Schwaben (KdI), 1886 Bezirksamtsassessor in Vohenstrauß, 1888 in Lindau, 1892 in das Staatsministerium des Innern berufen, 1892 Regierungsassessor, 1893 Bezirksamtmann in Ingolstadt, 1899 Regierungsrat im Staatsministerium des Innern für Kirchen und Schulangelegenheiten, 01. 11. 1902 Oberregierungsrat, 01. 12. 1904 Titel und Rang Ministerialrat, 16. 11. 1905 Ministerialrat, 01. 07. 1911 – 31. 07. 1920 Staatsrat i. o. D. und Ministerialdirektor (ab Nov. 1918 im Staatsministerium für Unterricht und Kultus), 01. 08. 1920 i. R. 

 

Q.: Schärl Nr. 177.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143504355

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Steiner, Joseph Ritter v., in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/steiner-joseph> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.