Seyboth, Gottfried

* 06. 09. 1880 Schweinfurt, † n. e. (1); evang.

 

01. 04. 1909 Finanzassessor in München, [1923] – 1934 Ministerialrat bei der staatlichen Bayerischen Wirtschaftsstelle in Berlin, 28. 07. 1923 stellvertretender Bevollmächtigter Bayerns zum Reichsrat "für die Dauer des jeweiligen Urlaubs oder einer etwaigen dienstlichen Abwesenheit des Staatsrats Dr. Rohmer", 18. 04. 1928 – 14. 02. 1934 stellvertretender Bevollmächtigter Bayerns zum Reichsrat, 01. 03. 1933 Leiter der in die Gesandtschaft formell eingegliederten Wirtschaftsstelle und Stellvertreter des bayerischen Gesandten, 04. 06. 1934 vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Abt. für Handel, Industrie und Gewerbe dem Reichswirtschaftsministerium zur widerruflichen kommissarischen Beschäftigung zur Verfügung gestellt, 01. 01. 1935 Ministerialrat im Reichswirtschaftsministerium (Abt. II), noch 1943 dort nachgewiesen.

 

Mitglied des RDB, Fachgruppe Reichs- und Preußisches Wirtschaftsministerium. 

 

Q.: Lilla, Reichsrat Nr. 682.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 133756483

 

 


(1) Dem Geburtseintrag ist keine Sterbefallbeurkundung beigeschrieben.

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Seyboth, Gottfried, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/seyboth-gottfried> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.