Schwannecke, Viktor

schwanneke v

Viktor Schwannecke

* 08. 02. 1880 Hedwigsburg (Niedersachsen), † 07. 06. 1931 Berlin.

 

Schauspieler, seit 1908 erster Komiker am Hoftheater, 07. 11. 1918 von den Mitarbeitern des Theaters zum Obmann des Künstlerrats gewählt, 09. 11. 1918 mit der kommissarischen Leitung der inzwischen als Nationaltheater vom Staat übernommenen vormaligen kgl. Theater beauftragt, 03. 02. 1919 (rückwirkend ab 08. 11. 1918, mit Befristung bis 01. 04. 1920) Intendant des Nationaltheaters, auf eigenen Antrag (wegen ausweichender Haltung des Ministeriums für Kultus und Unterricht in der Frage einer vorzeitigen Vertragsverlängerung) zum 01. 03. 1920 vom Amt entbunden, seit 1920 in Berlin, dort seit 1922 Betreiber des Künstlerlokals "Schwanneckes Weinstube" in der Rankestraße.

 

Q.: Bauer, Regierung Eisner, S. 292, Fußn. 4; Thomas Mann, Tagebücher 1918–1921, S. 586 Anm. 6.
Bildnachweis: Münchner Stadtmuseum.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 117351415

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Schwannecke, Viktor, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/schwannecke-viktor> (21. Dezember 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.