Schwaab, Otto

Dr. iur.

* 03. 06. 1878 Miltenberg a. M., † 02. 03. 1949.

 

01. 05. 1905 Akzessist bei der Regierung von Oberbayern (KdI), 1906 Promotion, 01. 04. 1908 Bezirksamtsassessor in Zusmarshausen, 15. 08. 1911 Amtsverweser in Wertingen, 01. 01. 1912 Bezirksamtsassessor in Fürstenfeldbruck, 1914 – 1918 Kriegsdienst.

01. 07. 1919 Regierungsassessor bei der Regierung von Niederbayern (KdI), 07. 04. 1920 Titel Bezirksamtmann, 16. 08. 1922 Bezirksoberamtmann und Vorstand des Bezirksamts Mellrichstadt, 01. 11. 1926 Titel und Rang Oberregierungsrat, 01. 01. 1927 Oberregierungsrat bei der Regierung von Schwaben (KdI), 16. 06. 1934 – 25. 05. 1945 Regierungsdirektor und Direktor der Kammer des Innern der Regierung von Schwaben, Stellvertreter des Regierungspräsidenten, 01. 01. 1939 Regierungsvizepräsident.

25. 05. 1945 Dienstenthebung, durch Spruchkammer Augsburg-Hauptkammer vom 09. 08. 1948 (AZ. I 3288) in die Gruppe III ("Minderbelastete") eingestuft, Sühne 200 DM, nach deren Zahlung am 12. 08. 1948 rechtskräftig in die Gruppe IV ("Mitläufer") eingereiht.

 

01. 09. 1934 [!] NSDAP (Nr. 2.063.121), 04. 08. 1934 – 31. 12. 1935 SA-Reserve II.

 

Q.: BayHSTA MInn 70621, MF 70621; Deutinger, NS-Regierungspräsidenten, S. 411 mit Fußn. 100; Taschenbuch Verwaltungsbeamte 1943.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 1011900483

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Schwaab, Otto, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/schwaab-otto> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.