Rabich, Franz

Rabich(1), Carl Berthold Franz

* 31. 07. 1879 Gotha, † 01. 06. 1949 Nürnberg.

 

1905 2. Staatsprüfung ("gut"), 10. 01. 1906 Assessor, 1906 bei der Stadtverwatung in Gotha, 1909 Amtsanwalt in Ohrdruf, 01. 07. 1910 Amtsrichter in Rodach, 1914 Stadtverwaltung Gotha, weitere Verwendungen Naumburg und Rodach, 1916 Kriegsdienst, 1918 Neustadt b. Coburg, März 1919 Staatsministerium Coburg, 01. 12. 1919 Vortragender Rat (coburgischer Regierungsrat).

01. 12. 1920 Regierungsrat I. Klasse bei der Regierung von Oberfranken (KdI), zugleich Stellvertretender Vorstandsvorsitzender de Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Oberfranken, 01. 01. 1926 Bezirksoberamtmann und Vorstand des Bezirksamts in Hof, 01. 10. 1927 Titel und Rang eines Oberregierungsrats, 01. 04. 1929 zugleich mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Vorstands der Polizeidirektion Hof betraut, 01. 11. 1930 Oberregierungsrat bei der Regierung von Oberfranken (KdI), ab 01. 01. 1933 Regierung von Ober- und Mittelfranken, 1938 zugleich Vorsitzender des Kreisfürsorgeausschusses Oberfranken-Mittelfranken.

01. 08. 1946 von der Militärregierung dienstenthoben, 21. 11. 1946 durch die Spruchkammer Ansbach-Stadt in die Gruppe IV ("Mitläufer") eingestuft, 16. 07. 1947 erneute Ernennung zum Oberregierungsrat unter Berufung in das Beamtenverhältnis, gleichzeitig Versetzung i. R.

 

Q.: BayHSTA Personalakt MInn 84633 (Bild); Funk, S. 20; StadtA Gotha (Standesamt Gotha A Nr. 572/1879; Standesamt Nürnberg C Nr. 633/1949).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 1011620731

 

 


(1)Journalistisches Pseudonym: Franz Rabenwald.

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Rabich, Franz, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/rabich-franz> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.