Prugger, Alexander

* 28. 10. 1887 Waldmünchen, † 25. 06. 1962 München.

 

Gymnasium München, 1906 Abitur, 1906 – 1910 Studium der Rechtswissenschaften in München, 1910 1. juristische Staatsprüfung, 18. 12. 1913 2. juristische Staatsprüfung, 01. 05. 1914 geprüfter Rechtspraktikant bei dem Bezirksamt (Markt) Oberdorf, 13. 06. 1914 geprüfter Rechts- und Zollpraktikant bei dem Hauptzollamt Lindau, 01. 02. 1917 Akzessist bei der Generaldirektion der Zölle und indirekten Steuern in München, 01. 04. 1917 Finanzassessor.

01. 10. 1919 Landesfinanzamt München, 01. 07. 1920 Regierungsrat, 08. 04. 1921 im Reichsfinanzministerium, 01. 11. 1922 Vorsteher des Hauptzollamts Rosenheim, 01. 08. 1923 Oberregierungsrat, 01. 10. 1923 Reichsfinanzministerium, 01. 10. 1925 Ministerialrat, 01. 08. 1929 Ministerialdirigent, 01. 04. 1930 Präsident des Landesfinanzamt Würzburg, April 1933 beurlaubt, 01. 08. 1933 Reichsfinanzrat am Reichsfinanzhof.

16./26. 06. 1945 Oberfinanzpräsident München, 01. 04. 1955 i. R.

 

Bis 1933 BVP.

 

Q.: Bathe/Kumpf, S. 156; Protokolle des Bayerischen Ministerrats: Kabinett Schäffer, v. a. S. 267.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 1011620006

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Prugger, Alexander, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/prugger-alexander> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.