Osthelder, Ludwig

* 29. 11. 1877 Frankenthal, † 09. 02. 1954 Kochel; kath.

 

Schulbesuch in Frankenthal, Zweibrücken und München, dort 1896 Abitur, 1896 – 1901 Studium der Rechtswissenschaften in München (Mitglied des Akademischen Gesangsvereins, AV), 1897 – 1898 Einjährig-Freiwilliger im 2. (bayer.) Infanterie-Regiment (später Leutnant d. Res.), 1901 – 1904 Referendar (Stationen: Amtsgericht München I, Landgericht München I, Bezirksamt Miesbach, Magistrat München), 1904 Große juristische Staatsprüfung.

01. 04. 1905 Eintritt in die bayerische Verwaltung, Rechtspraktikant bei der Regierung von Oberbayern und 1906 Geschäftsaushilfe im Staatsministerium des Innern, 1907 Bezirksamtsassessor in Oberdorf, 01. 04. 1909 im Staatsministerium des Innern, später Regierungsassessor, 1914 – 1915 Kriegsdienst, 01. 07. 1917 Bezirksamtmann in Kelheim (bis Ende 1917 weiter im StMdI verwendet), [1920] mit Titel Oberregierungsrat, 01. 04. 1922 Oberregierungsrat im Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Juni 1923 Ministerialrat (juristischer Referent für Volksschulen und Berufsschulen), 16. 09. 1932 Regierungspräsident der Pfalz, 01. 10. 1933 i. e. R., Okt. 1933 Übersiedlung nach München, 1936 nach Pasing, 1943 nach Kochel, 01. 10. 1938 i. R.

23./24. 05. 1945(1) Regierungspräsident von Oberbayern, 31. 12. 1948 i. R.

 

1919/20 – 1922 BVP, 1949 – 1951 Vorsitzender der Münchener Entomologischen Gesellschaft, Vorsitzender des 1949 in München gegründeten Landesverbandes der Pfälzer im rechtsrheinischen Bayern. 

 

Q.: Schineller, S. 71f.; Regierungspräsidenten von Oberbayern, S. 255ff. (K.-U. Gelberg); Protokolle des Bayerischen Ministerrats: Kabinett Schäffer, S. 18f.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 117159212

 

 


(1) 23. 05. Ernennung durch Oberbürgermeister Karl Scharnagl, 24. 05. Einsetzung durch die Militärregierung in München.

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Osthelder, Ludwig , in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/osthelder-ludwig> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.