Nortz, Alexander

nortz eduard-1921-1923-fertig
Alexander Nortz

Nortz, Alexander Eduard

* 17. 09. 1868 Ruppertsberg/BA Neustadt a. H., † 04. 03. 1939 Berlin; evang.

 

Volksschule in Ruppertsberg, Lateinschule in Deidesheim und Landau (Pfalz), Gymnasium in Neustadt a. H., bis 1890 Studium der Rechtswissenschaften in Halle (Corps Guestphalia), München (Corps Franconia) und Würzburg, 1890 1. juristische Staatsprüfung, Vorbereitungsdienst bei verschiedenen Behörden in München, 1893 Staatskonkurs (Note II).

14. 06. 1894 – 01. 06. 1897 Akzessist und "Funktionär" bei dem Bezirksamt München II, bei der Regierung von Oberbayern und bei dem Bezirksamt in Sulzbach, 01. 07. 1897 Bezirksamtsassessor in Schrobenhausen, 16. 04. 1901 Bezirksamt München II, 01. 08. 1906 Regierungsassessor bei der Regierung von Mittelfranken, 01. 02. 1909 Bezirksamtmann in Stadtsteinach, 01. 02. 1913 Regierungsrat bei der Regierung in Speyer, 16. 04. 1918 Geheimer Legationsrat II. Klasse im bayerischen Staatsministerium des Äußern.

01. 04. 1919 Oberregierungsrat im bayerischen Staatsministerium für Handel, Industrie und Gewerbe, 01. 07. 1919 Ministerialrat, März 1920 zeitweise Staatskommissar für Nordbayern, 07. 08. 1920 Referent für die pfälzischen Angelegenheiten, Landeskommissär für die Entwaffnung und Staatskommissar für das Hilfswerk in Oppau, 15. 10. 1921 – 12. 05. 1923 Polizeipräsident bei der Polizeidirektion München, 01. 10. 1923 Generalstaatsanwalt bei dem Verwaltungsgerichtshof, 01. 01. 1926 Senatspräsident am Verwaltungsgerichtshof, 01. 04. 1933 i. R.

 

1928 – 31. 12. 1929 MdL-Bayern (DVP). 

 

Q.: Lilla, Bayerischer Landtag Nr. 398; Kalkbrenner, S. 122f.
Bildnachweis: Polizeipräsidium München.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 132275716

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Nortz, Alexander, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/nortz-alexander> (06. November 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.