Nippold, Otto

hoff-2970_nippold
Otto Nippold
hoff-2972_nippold
Otto Nippold

* 28. 02. 1902 Meiningen, † 17. 05. 1940 Mondrepuis/Frankr. (gefallen); evang.

 

Vorschule und Realgymnasium in Meiningen, Studium der Forst- und Rechtswissenschaft in München, Forstreferendar an der Landwirtschaftskammer Breslau, Gerichtsreferendar in München, vor 1932 Unterbrechung des Vorbereitungsdienstes und Gaugeschäftsführer im Gau München-Oberbayern, Herbst 1932 wegen politischer Betätigung zu insgesamt zwei Jahren Gefängnis verurteilt und Flucht nach Österreich, Ende 1932 Rückkehr nach München nach der "Weihnachtsamnestie" und Berufung zum Stellvertretenden Gauleiter des Gaus München-Oberbayern.

1935 - 1937 außerdem Kreisleiter der NSDAP in München, 01. 11. 1933 zugleich Leiter der Landesstelle im Bezirk XXI (München-Oberbayern) des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda (1937 Reichspropagandaamt München-Oberbayern), Landeskulturwalter für den Gau München-Oberbayern, 1940 als Kriegsteilnehmer gefallen.

 

1923 NSDAP, 1928/29 im NS-Studentenbund, seit 1929 Amtswalter und Redner, Nov. 1933  - 17. 05. 1940 MdR.

 

Q.: Lilla, Statisten Nr. 754.
Bildnachweis: Bildarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek, Fotoarchiv Hoffmann, Bildnummer: hoff-2970/ hoff-2972.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 126637660

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Nippold, Otto, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/nippold-otto> (05. Oktober 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.