Mößmer, Carl

Mößmer, Carl Meinrad

* 20. 08. 1873 Unterroth/BA Illertissen (Schwaben), † 28. 12. 1935 München; kath.

 

RR 03. 04. 1924* – 30. 03. 1933*; 01. 06. 1933* – 14. 02. 1934 stellvertretender Bevollmächtigter Bayerns

 

1893 – 1894 Einjährig-Freiwilliger beim 2. Infanterie-Regiment, Abgang als Unteroffizier, 1893 – 1897 Studium der Rechtswissenschaften, 1897 – 1900 Vorbereitungsdienst beim Bezirksamt Kempten und beim Landgericht München, 04. 02. – 31. 05. 1900 Praktikant bei der Regierung von Oberbayern, 05. 06. 1901 juristischer Staatskonkurs (198/8 –II).

05. 06. 1901 Anwärter für den höheren Postbetriebs- und Verwaltungsdienst in Kempten und Augsburg, 01. 02. 1903 Postassessor beim Oberpostamt München, 21. 05. 1903 bei der Generaldirektion der Königlich Bayerischen Posten und Telegraphen, 16. 06. 1904 Fiskalrat beim K. Bayerischen Verkehrsanstalten, 01. 06. 1906 erneut bei der Generaldirektion der Königlich Bayerischen Posten und Telegraphen, 01. 04. 1906 Oberpostassessor, 01. 04. 1907 zur Aushilfe im Staatsministerium für Verkehrsangelegenheiten, 01. 04. 1909 Oberpostdirektion München, 01. 02. 1911 zur Aushilfsdienstleistung im Staatsministerium für Verkehrsangelegenheiten (Ref. 22), 01. 07. 1911 Postrat und Hilfsarbeiter ebd.

02. 08. 1914 Armeepostinspektor, 01. 01. 1918 Oberpostrat im Staatsministerium für Verkehrsangelegenheiten ("zur Zeit im Feldpostdienst verwendet"), 28. 02. 1919 aus dem Feldpostdienst entlassen, nach Übergang der bayerischen Post auf das Reich im Reichspostministerium (Abt. VII: München).

16. 02. 1921 Übertritt zum Staatsministerium für Handel, Industrie und Gewerbe, 01. 04. 1921 Ministerialrat, 30. 07. 1928 Staatsministerium des Äußern  (1), 11. 02. 1932 im Ministerium des Äußern, für Wirtschaft und Arbeit, 29. 03. 1933 Vollmacht als stellvertretender Bevollmächtigter "erloschen"  (2), ab 22. 04. 1933 Staatsministerium für Wirtschaft, Abteilung für Handel, Industrie und Gewerbe, im Amt verstorben.

 

Q.: Lilla, Reichsrat Nr. 474 (BayHSTA MHG-P 117: Personalakt Karl Mößmer, Laufzeit 1898–1957).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND: 1036917975

 

 


(1)  Vereinigung des Staatsministeriums für Handel, Industrie und Gewerbe mit dem Staatsministerium des Äußern zum Staatsministerium des Äußern (GVBl. Bayern 1928, S. 361).
(2)
Offenbar nur vorübergehend, da Mößmer am 01. 06. 1933 wieder als stellvertretender Bevollmächtigter eingetreten ist.

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Mößmer, Carl, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/moessmer-carl> (15. Juli 2013).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.