Michaelis, Rudolf

michaelis
Rudolf Michaelis

* 12. 03. 1902 Magdeburg, † 22. 01. 1945 München (gefallen); evang., 1938 gottgl.

 

1908 – 1913 Bürgerschule in Magdeburg, 1913 – März 1916 Mittelschule in Hecklingen (Anhalt), April 1916 – Mai 1918 kaufmännische Lehre bei den Elektrizitätswerken Staßfurt mit gleichzeitigem Besuch einer kaufmännischen Fachschule, 1917 – Herbst 1923 führendes Mitglied der Deutschen Pfadfinder-Bewegung, Mai – Dez. 1918 freiwillig als Pfadfinder in den besetzten Gebieten Brüssel und Antwerpen, 1919/20 Unteroffiziersschule in Marienwerder und Angehöriger der Marinebrigade Ehrhardt, 1921 – 1925 Besuch einer Maschinenbauschule und Praktikant in der Elektrobranche, Juli 1925 – Aug. 1927 als Ingenieur in der Industrie tätig, Aug. 1927 Inhaber eines Ingenieurbüros in Staßfurt.

01. 07. – 01. 09. 1933 mit der Führung der SA-Untergruppe Magdeburg-Anhalt beauftragt, 01. 09. 1933 SA-Oberführer, 01. 09. – 14. 09. 1933 Führer der SA-Brigade Magdeburg-Süd-Anhalt, 15. 09. 1933 – 01. 08. 1934 Führer der SA-Brigade 39 "Magdeburg-Süd-Anhalt", 01. 10. 1934 – 31. 10. 1937 Abteilungschef der Abteilung "Körperliche Ertüchtigung" im Amt Kampfspiele der Obersten SA-Führung (München), 09. 11. 1934 SA-Brigadeführer, 01. 11. 1937 – 30. 06. 1938 Chef des Amts für körperliche Ertüchtigung der Obersten SA-Führung (München), 01. 07. 1938 – 22. 01. 1945 Stabsführer der SA-Gruppe Hochland (München), 09. 11. 1938 SA-Gruppenführer, Sept. 1939 – April 1940 zugleich vertrw. Führer der SA-Gruppe Franken, ab 1940 Kriegsdienst (Frankreich, Serbien, Rußland), Oberleutnant d. R. in einem Gebirgsjäger-Regiment.

 

Aug. 1923 NSDAP, Sept. – Dez. 1923 Schwarze Reichswehr, 1924 Führer des nationalsozialistischen Kampfbundes Treuschar Lützow, 1925 Wiedereintritt in die NSDAP, 1925 Ortsgruppenleiter der NSDAP in Staßfurt, Jan. 1929 SA-Sturmführer, Febr. 1930 – Juli 1931 Stadtverordneter in Staßfurt, April 1930 – Aug. 1934 Führer der SA in Anhalt, 01. 07. 1932 SA-Standartenführer, 01. 07. 1932 – 30. 06. 1933 Führer der SA-Standarte 93, Juli 1932 – 22. 01. 1945 MdR.

 

Q.: Lilla, Statisten Nr. 708.
Bildnachweis: Reichstagshandbuch 1932, S. 294 (-> Digitalisat)

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 130354015

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Michaelis, Rudolf, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/michaelis-rudolf> (29. Oktober 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.