Lutz, Adolf Frhr. v.

* 11. 01. 1868 München, † 11. 04. 1952 Bayrischzell; prot.

 

Sohn des vormaligen Staatsministers und Vorsitzenden im Ministerrate Johann Frhr. v. Lutz (1826-1890). Studium der Rechtswissenschaftern in München (bis 1890), 1893 Staatskonkurs, 1894 Praxis bei der Regierung von Oberbayern (Kammer des Innern), 01. 10. 1895 Bezirksamtsassessor in Erding.

24. 10. 1897 zur Dienstleistung in das Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schulangelegenheiten einberufen, 21. 02. 1902 Regierungsassessor ebd., 01. 12. 1902 Bezirksamtmann in Schwabmünchen, 01. 03. 1909 Regierungsrat bei der Regierung von Oberfranken (Kammer des Innern), 01. 10. 1911 im Staatsministerium des Äußern, 01. 07. 1914 Ministerialrat.

01. 03. 1915 – 01. 09. 1917 bei der deutschen Zivilverwaltung in Belgien verwendet, 01. 01. 1918 zugleich Übertragung der Funktion eines Reichsherolds, 01. 09. 1920 Ministerialdirektor im Staatsministerium des Äußern, 01. 04. 1933 i. R. 

 

Q.: Schärl Nr. 613.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 117323799

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Lutz, Adolf Frhr. v. , in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/lutz-adolf> (11. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.