Lerchenfeld auf Köfering und Schönburg, Hugo Graf von und zu (1)

* 13. 10. 1843 Berlin, † 28. 06. 1925 Köfering bei Regensburg; kath.

 

BR 18. 11. 1880* – 05. 12. 1918* Bevollmächtigter Bayerns

 

Kinder und Jugendzeit in Berlin und Wien, 1861 Abitur am Wilhelmsgymnasium in München, 1861 – 1865 Studium der Rechtswissenschaften in München und Bonn (Corps Borussia im KSCV), 1865 1. Juristische Staatsprüfung, 1865 – 1867 juristische Praxis, u. a. beim Landgericht Traunstein.

24. 01. 1868 zur Verwendung in das bayerische Ministerium des Königlichen Hauses und des Äußern einberufen, 18. 01. 1869 nach Bestehen des diplomatischen Examens als Eleve bei der Gesandtschaft in Paris attachiert, 17. 06. 1870 Ministerialakzessist im Ministerium des Kgl. Hauses und des Äußern, 30. 06. 1871 Legationssekretär in St. Petersburg, 01. 05. 1876 interimistisch, 01. 12. 1877 definitiv bei der Gesandtschaft in Wien, 01. 07. 1879 Legationsrat.

16. 11. 1880 Geheimer Legationsrat II. Klasse und (bis 1918) außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Berlin, 29. 10. 1890 Titel und Rang eines Staatsrats im ao. Dienst, 08. 03. 1892 Prädikat "Exzellenz", 01. 12. 1918 Ruhestand auf Ansuchen.

 

Reichsgraf Hugo von Lerchenfeld auf Köfering und Schönburg war der Onkel des bayerischen Diplomaten und Ministerpräsidenten (1921-1922) Hugo von Lerchenfeld auf Köfering und Schönburg (1871-1944). (1)

 

Q.: Schärl Nr. 606; Bosl 1983; Gotha Gräflich 1920, S. 548; NDB 14, S. 313 f.; DBE 6; Poschinger, Bundesrat 4, S.311–316.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND: 118896865

 

 


(1) siehe Gruner, Wolf Dieter, "Lerchenfeld-Köfering, Hugo Graf von und zu", in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 313-314 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd118896865.html


Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Lerchenfeld auf Köfering und Schönburg, Hugo Graf von und zu (1), in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/lerchenfeld-hugo1843> (15. Juli 2013).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.