Jolas, Heinrich

* 28. 04. 1866 St. Johann (heute Saarbrücken), † 07. 11. 1949 Kaiserslautern; prot.

 

1884 – 1888 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, Berlin und Erlangen, 1892 Staatskonkurs (Note II), bis Okt. 1893 geprüfter Rechtspraktikant (später Akzessist) bei der Regierung der Pfalz, 15. 10. 1893 Bezirksamtsassessor in Kötzting, 01. 08. 1896 in Kaiserslautern, 01. 07. 1900 Regierungsassessor bei der Regierung von Oberbayern, Kammer des Innern, Okt. 1903 Bezirksamtmann in Neumarkt/Opf., 01. 04. 1909 Regierungsrat bei der Regierung der Pfalz, Kammer des Innern, 01. 08. 1915 bei der Regierung von Oberbayern, Kammer des Innern, Juli 1919 Titel und Rang Oberregierungsrat, 02. 08. 1919 bayerischer Staatskommissar für die Saarpfalz bei dem Staatsministerium des Äußern, 1920 Titel und Rang Regierungsdirektor, Jan. 1925 bayerischer Staatskommissar für die Pfalz beim Staatsministerium des Äußern, 01. 04. 1933 i. R. mit Titel Geheimer Rat.



Q.: Scharf, S. 495 (Nr. 70); Gembries, lt. Register; StadtA Saarbrücken (Geburtsakt 95/1866 mit beigeschriebener Sterbefallbeurkundung Standesamt Kaiserslautern Nr. 680/1949).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 133511111


Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Jolas, Heinrich, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/jolas-heinrich> (10. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.