Hilble, Anton

* 01. 02. 1878 Ichenhausen, † 07. 10. 1960 München; kath.

 

1897 – 1899 Studium an der TH München, dann Praktikant bei Messungs- und Katasterbehörden, Staatsprüfung für Messungsdienst, 06. 10. 1901 bei der Messungsbehörde Traunstein, 01. 11. 1902 Messungsassistent, 01. 01. 1909 Bezirksgeometer bei dem Messungsamt Traunstein, nach kurzzeitigem Heeresdienst 11. 10. 1916 Bezirksgeometer und Vorstand des Messungsamts Nabburg, 01. 09. 1918 Obergeometer, 01. 04. 1919 Oberamtmann und Vorstand des Messsungsamts Weilheim, 16. 01. 1923 im Staatsministerium der Finanzen, 01. 02. 1925 Oberregierungsrat im Landesvermessungsamt, 01. 01. 1926 Staatsministerium der Finanzen, 01. 07. 1928 Ministerialrat (Leiter des Referats Vermessung), 01. 09. 1932 Regierungsdirektor und Leiter des Landesvermessungsamtes, 01. 07. 1938 Präsident des Landesvermessungsamtes, 01. 12. 1943 i. R.



Q.: BayHSTA MF 78277
; Mitt. Standesamt Ichenhausen (Hinweis auf Standesamt München I, C Nr. 2543/1960).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143991035

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Hilble, Anton, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/hilble-anton> (10. September 2012).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.