Haase, August

Haase, August Heinrich Georg

* 16.02.1873 Kirchenthumbach/BA Eschenbach, † n.e.; prot.

 

1891/92 philosophischer Kurs am Lyceum Regensburg. 1892–1895 Studium der Rechtswissenschaften in München und Erlangen. 11.07.1895 Universitätsabsolutorium ("befähigt"), Vorbereitungsdienst, Dezember 1898 Staatskonkurs (Note II6/20 = II). 01.01.1899 Nachpraxis beim Amtsgericht Regensburg, 01.04.1899 Praxis bei der Regierung der Oberpfalz, 10.11.1899 Akzess erhalten. 01.05.1901 Amtsanwalt bei der Polizeidirektion München.

16.07.1902 Bezirksamtassessor in Waldmünchen, 01.05.1907 Bezirksamt Schwabach, 01.08.1912 Bezirksamt Nürnberg, 01.08.1915 Bezirksamtmann in Neumarkt i.d.OPf., 01.10.1917 dsgl. in Neustadt a.d. Waldnaab. 01.04.1920 als Oberamtmann übergeleitet, 01.07.1922 Bezirksamtsvorstand in Gerolzhofen, 01.03.1923 Titel und Rang eines Oberregierungsrates, 01.11.1930 ans Bezirksamt Hof versetzt und mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Vorstandes der Polizeidirektion Hof beauftragt.

01.06.1934 Bezirksamtsvorstand in Mühldorf(1), 10.06.1934 von Hof "Richtung Mühldorf" abgemeldet, 01.10.1937 auf Ansuchen i.R., am 24.09.1937 nach München abgemeldet

 

Q.: Personalakt MInn 78230; StadtA Mühldorf (EMK, dort zu "Haas" verschrieben); StadtA Hof; StadtA Gunzenhausen .

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143957953

 

 

 


(1) Im StadtA Mühldorf sind keine http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/personenbezogenen Daten zu ermitteln, etwa sein Sterbedatum.

 

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Haase, August, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/haase-august> (25. November 2015).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.