Freyberg, Karl Frhr. v.

freyberg_k
Karl Freiherr von Freyberg

Freyberg, Karl Leopold Maria Frhr. v.

* 15.11.1866 Jetzendorf, † 10.01.1940 Jetzendorf.; kath.

 

1875–1884 humanistisches Gymnasium zu St. Stephan in Augsburg, 1884–1888 Studium der Rechtswissenschaften in München, 1888–1891 juristische Vorbereitungspraxis in Würzburg, Augsburg und München, 1891 Staatskonkurs, 1889 Übernahme der Verwaltung des väterlichen Guts Jetzendorf, 1917 Direktor des Landesverbands der bayerischen Genossenschaften.

31.05.1919–14.03.1920 bayerischer Staatsminister für Landwirtschaft, ab Januar 1920 auch stellvertretender Ministerpräsident. 20.06.1919–04.06.1920 stellvertretender Bevollmächtigter Bayerns zum Reichsrat. 14.–16.03.1920 Führung der Geschäfte des Ministerpräsidenten (ohne Ministerium des Äußern).

 

Mitglied des Distriktsrats Pfaffenhofen, 1893 Mitglied des bayerischen Landwirtschaftsrats, 1898 Präsident des Deutschen Katholikentags in Krefeld, Mitglied des Aufsichtsräte der Bayerischen genossenschaftlichen Zentraldarlehenskasse sowie der Bayerischen Landwirtschaftsbank. 1905–1918 (Zentrum), 1919–1924 (BVP) MdL-Bayern, 1907–1912 (Zentrum). 31.03.1919–14.03.1920 (BVP) MdR, 1917–1920 Direktor des Landesverbands der bayerischen Genossenschaften, Inhaber zahlreicher Ehrenämter im landwirtschaftlichen Organisations- und Genossenschaftswesen, k. Kämmerer. 

 

Q.: Lilla, Reichsrat Nr. 179; Bildnachweis: Amtliches Handbuch des Bayerischen Landtags, München 1906, S. 195.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 126529817

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Freyberg, Karl Frhr. v. , in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/freyberg-karl> (19. Februar 2015).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.