Feinhals, Joseph

* 16.05.1871 Aachen, † 28.03.1951 Augsburg; kath.

 

1891–1894 Militärdienst beim Infanterie-Regiment Nr. 69, dann in Aachen. 1901 und 1906 vor dem Schöffengericht Aachen wegen groben Unfugs u.a. angeklagt. Nach [1906] Elberfeld, Juni 1910 von Elberfeld nach Augsburg zugezogen (31.07.1911 Aufnahme in den bayerischen Staatsverband), Geschäftsleiter bzw. Gewerkschaftsbeamter beim Textilarbeiterverband in Augsburg, Gauleiter, Vorsitzender des Bayerischen Textilarbeiterverbandes. November 1919 nach Berlin verzogen.

[1906] Vorsitzender der Ortsgruppe Aachen des deutschen Textilarbeiterverbandes, MSPD, November 1918 bis Januar 1919 Mitglied des Provisorischen Nationalrats (Landesarbeiterrat: Schwaben), 10.12.1918–27.01.1919 Mitglied und 1. Vorsitzender im Vollzugsrat der Arbeiterräte Bayerns als Vertreter Schwabens.

 

Q.: Lilla, Bayerischer Landtag Nr. 118 (Köglmeier, Anhang VII Nr. 47; Anhang XVI Nr. 61; StadtA Augsburg [Familienbogen]; StadtA Aachen Fehlanzeige).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 105839455X

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Feinhals, Joseph, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/feinhals-joseph> (12. Februar 2015).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.