Eder, Hermann

* 21.12.1879 Ingolstadt, † 04.06.1953 Augsburg; kath.

 

01.06.1908 Akzessist bei der Regierung von Oberbayern, 01.05.1909 an das Schiedsgericht für Arbeiterversicherung für Oberbayern abgeordnet. 01.10.1911 Bezirksamtsassessor in Schrobenhausen, 1914–1918 Kriegsteilnehmer als Hauptmann d.R. im 3. Feldartillerie-Regiment, 30.08.1918 verwundet. 01.08.1918 Polizeidirektion München (späterer Dienstantritt wegen Verwundung und Lazarettaufenthalt).

1920 zum Regierungsrat übergeleitet, 01.10.1921 Regierungsrat 1. Kl., 01.04.1927 Bezirksoberamtmann und Vorstand des Bezirksamts Gemünden (von der Verpflichtung zum Antritt der Stelle entbunden und Verbleib bei der Polizeidirektion München). 09.03.1929 mit der Durchführung der vorbereitenden Maßnahmen zur Einrichtung der staatlichen Polizei in Würzburg beauftragt, 01.04.1929 Vorstand der Polizeidirektion Würzburg unter Verleihung von Titel und Rang eines Oberregierungsrates, 01.04.1930 Amtsbezeichnung Polizeidirektor, 01.08.1930 Polizeidirektor.

12.03.1936 Oberregierungsrat bei der Regierung von Schwaben und Neuburg, 19.09.1939 Regierungsdirektor, der Regierung in Würzburg zugeteilt, 25.10.1939 zur Regierung von Oberbayern als Geschäftaushilfe abgeordnet, 15.04.1940 zur Regierung München versetzt, 30.06.1940 zur Regierung Augsburg als Geschäftaushilfe abgeordnet.

14.06.1945 dienstenthoben, 15.10.1947 von der Spruchkammer Augsburg I in die Gruppe IV ("Mitläufer") eingestuft, 25.06.1948 unter Berufung in das Beamtenverhältnis zum Oberregierungsrat ernannt und gleichzeitig in den Ruhestand versetzt.

 

1921–1923 BVP, 01.05.1937 NSDAP (Nr. 5.042.832).


Q.: BayHSTA Personalakt MInn 83436 (Bild); MBliV. 1936, S. 495; Taschenbuch Verwaltungsbeamte 1941, 1943; StadtA Ingolstadt (mit Verweis auf Standesamt Augsburg C Nr. 1350/1953).

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143924915

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Eder, Hermann, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/eder-hermann> (03. Dezember 2014).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.