Beck, Johannes

Beck, Christian Wilhelm Johannes

Dr. iur.

* 18.08.1890 Nördlingen, † 07.08.1965 Nürnberg; n.e.

 

Studium der Rechtswissenschaften, Kriegsteilnehmer, 1916 Promotion in Erlangen (Diss.: "Die Haftung des Staates und der Kommunalverbände für Beamte nach dem bayerischen Ausführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch"), Rechtspraktikant.

1921 Bezirksamtsassessor bei der Regierung der Pfalz, Mai 1921 Bezirksamt Rockenhausen, Dezember 1923 verhaftet und bis 18.02.1924 ausgewiesen, November 1928 Regierung Speyer, zuletzt Regierungsrat, 01.12.1930 Ständiger Stellvertreter des Vorstands der Polizeidirektion Kaiserslautern.

10.03.1933 amtsenthoben, mutmaßlich kurzzeitig in Schutzhaft, später in Nürnberg wohnhaft, 01.01.1934 "Aushilfsbeamter" beim Bezirksamt Eggenfelden, 01.12.1939 Landratsamt Eschenbach, 1945 amtsenthoben, Oktober 1948 Oberregierungsrat im bayerischen Staatsdienst, 1954 nicht eindeutig zu ermitteln.

 

Q.: StadtA Nördlingen (Standesamt Nördlingen A Nr. 161/1890; Standesamt Nürnberg I C Nr. 2449/1965); Kirsch, Sicherheit, S. 265, 364f.; BayHSTA MInn 83127; Taschenbuch Verwaltungsbeamte 1954/55.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 129871303

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Beck, Johannes, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/beck-johannes> (13. November 2014).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.