Aull, Hans

* 05.06.1869 Ainring/BA Laufen, † 21.06.1948 Seehausen am Staffelsee; n.e.

 

Dezember 1922 Oberstaatsanwalt am Oberlandesgericht München, [1929]–31.03.1932 Präsident des Oberlandesgerichts Augsburg, 01.04.1932 Präsident des Oberlandesgerichts Bamberg, durch Entschließung des bayerischen Staatsministeriums der Justiz vom 16.10.1933 auf Ansuchen wegen nachgewiesener Dienstunfähigkeit zum 01.11.1933 i. R., 25.11.1933 nach München abgemeldet, Entschädigungsantrag der Witwe wegen Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts am 16.03.1953 definitiv als "unbegründet" abgewiesen.


Q.: BayHSTA MJu 24665 (nur 1950ff.); Gritschneder, S. 151; StadtA Bamberg Rep. C 9, Nr. 58a.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143867229

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Aull, Hans, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <https://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/aull-hans> (25. November 2015).

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.