Wappes, Lorenz

port-024507
Lorenz Wappes

Dr. oec. publ., Dr.-Ing. E.h.

* 13. 01. 1860 Limbach bei Eltmann/BA Haßfurt, † 10. 04. 1952 Aschaffenburg; kath.

 

1878 – 1882 Studium der Forstwirtschaft in Aschaffenburg und München (Corps Arminia), 1886 Staatskonkurs (1. von 29), 1888 Lehrauftrag an der Forstlehranstalt Aschaffenburg, 1893 Promotion in München, 1893 exponierter Forstamtsassessor in Trippstadt/BA Kaiserslautern, 1897 Regierungsassessor (Forstassessor) im Staatsministerium der Finanzen, Ministerialforstabteilung, 1902 Regierungsrat (Forstrat), 01. 10. 1909 Regierungsdirektor bei der Regierung der Pfalz, Kammer der Forsten.

31. 05. – 05. 06. 1919 vertrw. Leitung der Regierung der Pfalz nach der Ausweisung des Regierungspräsidenten v. Winterstein, März 1920 Titel Geheimer Rat, 01. 10. 1921 unter Fortzahlung der Bezüge nach München (Staatskommissariat für die Pfalz) beurlaubt, 01. 12. 1921 Staatskommissar für die Pfalz bei dem Staatsministerium des Äußern, 16. 01. 1925 i. R. mit Titel Ministerialdirektor.

 

Zunächst stellvertretender Vorsitzender, 1919 – 1933 Vorsitzender des Deutschen Forstvereins, ab 1933 Ehrenkurator, Begründer der Arbeitsgemeinschaft für Technik in der Forstwirtschaft, 1929 Dr.-Ing. E.h. (TH Dresden).

 


Q.: Scharf, S. 524 (Nr. 191); Rubner, S. 204–207 (Bild); Gembries, lt. Register.
Bildnachweis: Bildarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek, Porträt- und Ansichtensammlung, Bildnummer:  port-024507.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 131661671

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Wappes, Lorenz, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <http://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/wappes-lorenz> (10. Oktober 2012).