Listen der Amtsinhaber

Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

 

I. Oberste Staatsbehörden in Bayern (einschl. Gesandtschaften)

II. Innere Verwaltung

III. Polizei

IV. Justiz

V. Behörden der Finanz-, Post- und Eisenbahnverwaltung

VI. Weitere ausgewählte Zweige der Landesverwaltung

VII. Reichswehr/Wehrmacht

VIII. Rätegremien 1918/1919

IX. Staatliche Sonderverwaltungen 1936 bis 1945

X. NSDAP und ihre Gliederungen 1933 bis 1945

 


 

I. Oberste Staatsbehörden in Bayern (einschl. Gesandtschaften)

1. Die Staatsministerien [Gesamtstaatsministerium]

a) Staatsministerium des Äußern
b) Staatskanzlei
c) Staatsministerium der Justiz
d) Staatsministerium des Innern
e) Staatsministerium für Unterricht und Kultus
f) Staatsministerium der Finanzen
g) Staatsministerium für militärische Angelegenheiten
h) Staatsministerium für Verkehrsangelegenheiten
i) Staatsministerium für soziale Fürsorge
k) Staatsministerium für Land- (und Forst)wirtschaft
l) Staatsministerium für Handel, Industrie und Gewerbe
m) Staatsministerium für Wirtschaft

Nach oben.

2. (Generalstaats-)Kommissare

a) Generalstaatskommissar für den Freistaat Bayern rechts des Rheins
b) Staatskommissare

Nach oben.

3. Reichskommissar / Reichsstatthalter

Reichskommissar, 12. 04. 1933 Reichsstatthalter in Bayern

Nach oben.

4. Gesandtschaften (einschl. Wirtschaftsstelle und Ministerialabteilung/Vertretung in Berlin)

a) Gesandtschaft Berlin, 1934 bayerische Ministerialabteilung in Berlin, dann Vertretung Bayerns in Berlin; Wirtschaftsstelle in Berlin
b) Gesandtschaft in Österreich(-Ungarn), Wien (bis 31. 01. 1920)
c) Gesandtschaft in der Schweiz, Bern (Bis 31. 01. 1920)
d) Vertretung in der Tschechoslowakei, Prag (Nov. 1918 – Jan. 1919)
e) Gesandtschaft in Württemberg, Stuttgart (bis 1919, 1922 – 1933, zugleich für Baden und Hessen)

f) Gesandtschaft am Vatikan (bis 31. 05. 1934)
g) Gesandtschaft am italienischen Hof (Quirinal) (zum 01. 11. 1919 aufgehoben)
h) Gesandtschaft in Paris, zugleich für Belgien
i) Gesandtschaft am sächsischen Hof (zum 01. 01. 1920 aufgehoben)
j) Gesandtschaft in St. Petersburg (zum 01. 01. 1920 aufgehoben)

Nach oben.

5. Vertreter Bayerns im Bundesrat (Nov. 1918 bis Febr. 1919), im Staatenausschuss (1919) und im Reichsrat (1919 bis 1934)

a) Bundesrat (Nov. 1918 bis Febr. 1919)
b) Staatenausschuss (1919)
c) Reichsrat (1919 bis 1934)

Nach oben.

6. Vertreter Bayerns bei dem Reichskommissar für die besetzten rheinischen Gebiete in Koblenz

Nach oben.

 


 

II. Innere Verwaltung

1. Die Regierungspräsidenten und ihre allgemeinen Vertreter, 01. 01. 1939 Regierungsvizepräsidenten

a) Kreis Oberbayern, München
b) Kreis Niederbayern, Landshut (bis 31. 03. 1932)
c) Kreis Pfalz, Speyer (bis April 1940)
d) Kreis Oberpfalz, Regensburg (bis 31. 03. 1932)
e) Kreis Oberfranken, Bayreuth (bis 31. 12. 1932)
f) Kreis Mittelfranken, Ansbach (bis 31. 12. 1932)
g) Kreis Unterfranken und Aschaffenburg (1937: Mainfranken), Würzburg
h) Kreis Schwaben (bis 1939: und Neuburg)
i) Kreis Niederbayern und Oberpfalz, Regensburg (ab 01. 04. 1932)
j) Kreis Oberfranken und Mittelfranken, Ansbach (ab 01. 01. 1933)

Nach oben.

2. Verwaltungsgerichtshof

a) Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofs
b) Generalstaatsanwälte beim Verwaltungsgerichtshof

Nach oben.

 


 

III. Polizei

1. Die Leiter der staatlichen Polizeiverwaltungen (Polizeidirektoren bzw. Polizeipräsidenten)

Nach oben.

2. Inspekteure/Befehlshaber der Ordnungspolizei (IdO/BdO)

Nach oben.

3. Inspekteure der Sicherheitspolizei und des SD (IdS)

Nach oben.

4. Höhere SS- und Polizeiführer (HSSPF)

Nach oben.

 


 

IV. Justiz

1. Präsidenten des bayerischen Obersten Landesgerichts und Generalstaatsanwälte (bis 31. 03. 1935)

Nach oben.

2. Präsidenten der Oberlandesgerichte und Oberstaatsanwälte (um 1930:  Generalstaatsanwälte)

Nach oben.

 


 

V. Behörden der Finanz-, Post- und Eisenbahnverwaltung

1. Finanzverwaltung

a) Präsident der Generaldirektion der Zölle und indirekten Steuern
b) Präsidenten der Landesfinanzämter, 01. 04. 1937 Oberfinanzpräsidenten

Nach oben.

2. Eisenbahnen

a) Reichsverkehrsministerium, Zweigstelle Bayern, 1.10.1924 Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Gruppenverwaltung Bayern, ab 1.10.1933 Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Gruppenverwaltung Bayern, Abwickelungsstelle,  zum  31.12. 1933 aufgelöst
b) Vertreter Bayerns im  Verwaltungsrat der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (1924–1937)
c) Vertreter Bayerns im  Vorstand der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (1924 – 1937)

d) Präsidenten der Eisenbahnbetriebsdirektionen, 01. 04. 1919 Eisenbahndirektionen, 06. 07. 1922 Reichsbahndirektionen

Nach oben.

3. Post

a) Reichspostministerium, Abteilung VII ([1924] Abteilung VI: München (1920 – 1933/34)
b) Oberpostdirektoren bzw. ab 01. 04. 1920 Präsidenten der Oberpostdirektionen (01. 04. 1934 Reichspostdirektionen)

Nach oben.

 


 

VI. Weitere ausgewählte Zweige der Landesverwaltung

1. Oberster Rechnungshof (01. 04. 1937 - 1945: Außenabteilung München des Rechnungshofs für das Deutsche Reich)

2. Staatsschuldenverwaltung

3. Bayerische Bank, 1918 Bayerische Staatsbank

4. Statistisches Landesamt

5. Landesvermessungsamt

6. (Hof- und) (1919 Bayerische) Staatsbibliothek

7. Allgemeines Reichsarchiv, [1921] Staatliche Archive

8. Landesamt für Denkmalpflege

9. Verwaltung des ehemaligen Kronguts, seit 1932 Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (errichtet 20. 11. 1918)

10. Generalintendanz der Hoftheater und der Hofmusik, 1918 der Staatstheater (1919 zeitweise der Nationaltheater)

11. Zentralwirtschaftsamt

Nach oben.

 


 

VII. Höhere Kommanden der bayerischen Armee bzw. der Reichswehr und der Wehrmacht in Bayern

1. Chef der Reichswehr-Befehlsstelle Bayern

Nach oben.

2. Die Kommandierenden Generale der bayerischen Armeekorps (stellvertretende Generalkommandos bzw. Generalkommandos) 1918/19, ab 01. 10. 1919 Vorstände der Abwicklungsämter der früheren Generalkommandos (zum 01. 01. 1921 aufgelöst)

Nach oben.

3. Reichswehr/Wehrmacht (ab 1919)

Nach oben.

 


 

VIII. Rätegremien 1918/1919

1. Revolutionärer Arbeiterrat (errichtet 07. 11. 1918, bis Anfang Mai 1919)

2. Vollzugsrat der Arbeiterräte Bayerns in der Zeit der provisorischen Regierung (10. 12. 1918 – Febr. 1919)

3. Vollzugsausschuss des Münchener Soldatenrats (Nov. – Dez. 1918)

4. Vollzugsausschuss des Landessoldatenrats in der Zeit der provisorischen Regierung (13. 12. 1918 – Febr. 1919)

5. Aktionsausschuss des provisorischen Arbeiter-, Soldaten- und Bauernrats (28./29. 11. 1918 – Febr. 1919)

6. Provisorischer Nationalrat, Präsidium (08. 11. 1918 – 04. 01./28. 02. 1919)

7. Zentralrat (21./22. 02. – 17. 03. 1919)

8. Revolutionärer Zentralrat (06./07. – 13. 04. 1919)

9. Vom Revolutionären Zentralrat gewählte Volksbeauftragte und Kommissare (07. – 13. 04. 1919)

10. Aktionsausschuss der Betriebs- und Soldatenräte Münchens (13. 04. – 01. 05. 1919)

11. Vollzugsrat der Betriebs- und Soldatenräte Münchens (13. 04. – 01. 05. 1919)

a) bis 27. 04. 1919
b) nach der Neubildung 28. 04. 1919

12. Kommissionen/Ausschüsse der Räterepublik [vor 16. 04. 1919 – nach 25. 04. 1919]

a) Propaganda-Ausschuss [vor 16. 04. 1919]
b) Militärkommission [vor 16. 04. 1919]
c) Verkehrskommission (zuständig auch für Post, Telegraph, Telefon, Funkstation, Zensur, Kontrolle des Verkehrs in die und aus der Stadt) [vor 16. 04. 1919]
d) Wirtschaftskommission (Sozialisierung, Lebensmittelversorgung) [vor 16. 04. 1919]
e) Finanzrat[Finanzkommission, der Wirtschaftskommission zugeordnet] [25. 04. 1919]
f) Bekämpfung der Gegenrevolution [vor 16. 04. 1919]
g) Zentralkommissariat für politisch Verfolgte und auswärtige Revolutionäre = Flüchtlingskommission, gebildet am 16. April 1919
h) Weitere Kommissionen und Gremien ohne Informationen zur personellen Zusammensetzung

13. Kommando der Roten Armee (16. 04. – 30. 04./03. 05. 1919)

Nach oben.

 


 

IX. Staatliche Sonderverwaltungen 1936 bis 1945

1. Reichsverteidigungskommissare

Nach oben.

2. Besondere Kriegswirtschaftsverwaltungen

a) Bevollmächtigte für den Nahverkehr (Nbv)

 

b) Bezirkswirtschaftsämter (April 1941: Landeswirtschaftsämter)

Nach oben.

 


 

X. NSDAP und ihre Gliederungen 1933 bis 1945

1. Gauleiter und Stellvertretende Gauleiter

Nach oben.

2. Sturmabteilungen der NSDAP (SA)

a) Führer der bayerischen SA-Gruppen (ab 1931/33)

 

b) SA-Sonderkommissare (01. 09. 1933 SA-Sonderbevollmächtigte) bei den Kreisregierungen (März/April 1933 – Juni 1934)

Nach oben.

3. Schutzstaffel der NSDAP (SS)

a) Führer der bayerischen SS-Oberabschnitte (ab 1933)

Nach oben.