Mayer, Friedrich

* 17. 03. 1867 Dürkheim, † n. e.; prot.

 

Studium der Rechtswissenschaften in München, Heidelberg, Berlin, München, Erlangen, Univeritätsabsolutorium 01. 08. 1891 ("befähigt"), 1891 – 1894 Vorbereitungspraxis bei dem Bezirksamt Neustadt a. H., dem Amtsgericht und dem Landgericht in Frankenthal, dem Rechtsanwalt Dr. Mayer in Frankenthal, Dez.1894 Staatskonkurs (Note II2/20 = II).

03. 01. 1895 Praxis bei dem Bezirksamt Frankenthal, 20. 09. 1895 geprüfter Rechtspraktikant bei der Regierung der Pfalz, Kammer des Innern, 04. 03. 1896 Akzeß erhalten, 01. 11. 1897 zur Geschäftsaushilfe bei dem Bezirksamt Germersheim, 16. 06. 1898 Bezirksamtsassessor in Forchheim, 01. 01. 1903 Bezirksamt Bergzabern, 01. 08. 1909 Bezirksamtmann in Oberviechtach, 01. 10. 1915 Regierungsrat bei der Regierung von Oberfranken, Kammer des Innern, 1920 übergeleitet als Oberregierungsrat, 01. 11. 1930 Regierungsdirektor bei der Regierung von Oberfranken (Direktor der Kammer des Innern), Stellvertreter des Regierungspräsidenten, 01. 05. 1932 mit Erreichen der Altersgrenze i. R., bis 31. 12. 1932 in seiner Dienststellung fortverwendet.

 

Q.: BayHSTA Personalakt MInn 84354; StaatsA Bamberg, Regierung von Oberfranken, Präsidialregistratur (K 3 Präs. Reg.) Nr. 1478.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 1011401045

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Mayer, Friedrich , in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <http://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/mayer-friedrich> (11. September 2012).