Quellen und Literatur

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

  

A

  • Absolon, Rudolf: Die Wehrmacht im Dritten Reich. Bd. I und II: 30. Januar 1933 bis 2. August 1934. Mit einem Rückblick auf das Militärwesen in Preußen, im Kaiserreich und in der Weimarer Republik; Bd. III: 3. August 1934 bis 4. Februar 1938; Bd. IV: 5. Februar 1938 bis 31. August 1939 (Schriften des Bundesarchivs 16/I–IV), Boppard 1969-1979.
  • Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Ergänzungsband zu den Serien A-E: Gesamtpersonenverzeichnis, Porträtfotos und Daten zur Dienstverwendung, Anhänge, Göttingen 1995 (ADAP-Ergänzungsband).
  • Akten der Reichskanzlei. Die Regierung Hitler, bearb. von Karl-Heinz Minuth (Bd. I) und Friedrich Hartmannsgruber (ab Bd. II), bisher 5 Bde 1933–1938, Boppard 1983, München 1999–2008 (AdR Hitler).
  • Akten der Reichskanzlei: Weimarer Republik, hg. für die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften von Karl Dietrich Erdmann und für das Bundesarchiv von Wolfgang Mommsen und Hans Booms.
    → Online-Version, URL: http://www.bundesarchiv.de/aktenreichskanzlei/1919-1933/0000/index.html (19.11.2012)
  • Altendorfer, Otto: Fritz Schäffer als Politiker der Bayerischen Volkspartei 1888–1945, 2 Teilbände (Untersuchungen und Quellen zur Zeitgeschichte 2), München 1993 (zugleich phil. Diss. Passau 1990).
  • Anders, Freia: Strafjustiz im Sudetengau 1938–1945 (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 112), München 2008.
  • Anker, Josef: Das bayerische Staatsministerium für soziale Fürsorge, seine Geschäftsbereiche in der Ministerialstruktur seit 1918 und seine archivalische Überlieferung im Bayerischen Hauptstaatsarchiv, in: Archivalische Zeitschrift 83 (2002), S. 221–257.
  • Anwaltsverzeichnis. Verzeichnis der in der Bundesrepublik Deutschland einschließlich dem Lande Berlin zugelassenen Rechtsanwälte und der Notare. Zugleich Verzeichnis der Mitglieder des Deutschen Anwaltvereins e. V., hg. Vom Deutschen Anwaltsverein, Essen 1986.
  • Aretin, Cajetan Frhr. v.: Die Erbschaft des Königs Otto von Bayern. Höfische Politik und Wittelsbacher Vermögensrechte 1916 bis 1923 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 149), München 2006.
Nach oben.

  

B

  • Balcar, Jaromír/Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955 (Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte 68), München 2007.
  • Badische Biographien. Neue Folge Bd. V, im Aufrage der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg hg. von Fred Ludwig Sepainter, Stuttgart 2005.
  • Bathe, Horst/Kumpf, Johann Heinrich: Die Mittelbehörden der Reichsfinanzverwaltung und ihre Präsidenten 1919–1945. Eine Dokumentation, hg. von der Finanzgeschichtlichen Sammlung der Bundesfinanzakademie, Brühl 1999.
  • Bauer, Franz J. (Bearb.): Die Regierung Eisner 1918/19. Ministerratsprotokolle und Dokumente (Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien I/10), Düsseldorf 1987.
  • Bayerisches Jahrbuch - siehe Münchener Jahrbuch.
  • Benz, Wolfgang: Bayerische Auslandsbeziehungen im 20. Jahrhundert. Das Ende der auswärtigen Gesandtschaften nach dem I. Weltkrieg, in: ZBLG 32 (1969), S. 962–994 (Benz, Auslandsbeziehungen).
  • Benz, Wolfgang (Hg.): Politik in Bayern 1919–1933. Berichte des württembergischen Gesandten Carl Moser von Filseck (Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 22/23), Stuttgart 1971 (Benz, Politik).
  • Bergmann, Hansjörg: Der Bayerische Bauernbund und der Bayerische Christliche Bauernverein 1919-1928 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 81), München 1981.
  • Beyer, Hans: Die Revolution in Bayern 1918/1919, Berlin (Ost) 1988.
  • Biebl, Werner/Helgerth, Roland: Die Staatsanwaltschaft bei dem Bayerischen Obersten Landesgericht, 4. Aufl. [München] 2004.
    → Online-Version 2009, URL:  http://www.pro-justiz.de/Dokumente/Geschichte_Staatsanwaltschaft_BayObLG_PDF.pdf (23.04.2013)
  • Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL).
    → Online-Version, URL: www.bautz.de/bbkl/ (27.07.2013)
  • Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933, Band 1, München 1980.
  • Biographisches Handbuch der Kommunistischen Internationale. Ein deutsch-russisches Forschungsprojekt, hg. von Michael Buckmiller und Klaus Meschkat, Berlin 2007.
  • Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1871–1945, Hg. Auswärtiges Amt – Historischer Dienst – Maria Keipert und Peter Grupp, Band 3: L–R, bearb. von Gerhard Keiper und Martin Kröger, Paderborn 2008.
  • Bosl, Karl (Hg.): Bosls Bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983; Ergänzungsband: 1000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1988 (Bosl 1983 bzw. 1988).
  • Bradley, Dermot/Hildebrand, Karl-Friedrich/Rövekamp, Markus:  Die Generale des Heeres 1921 - 1945. Die militärischen Werdegänge der Generale, sowie der Ärzte, Veterinäre, Internisten, Richter und Ministerialbeamten im Generalsrang, Bd. 1, Osnabrück 1993.
  • Braun, Rainer: Bayerisches Kriegsministerium, in: Historisches Lexikon Bayerns.
    → Online-Version, URL: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44436 (18.09.2012)
  • Broucek, Peter (Hg.): Ein General im Zwielicht. Die Erinnerungen Edmund Glaises von Horstenau, Band 2: Minister im Ständestaat und General im OKW (Veröffentlichungen der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs 70), Wien/Köln/Graz 1983.
Nach oben.

  

C

  • Carl, Viktor: Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten, 3. Aufl. Edenkoben 2004.
  • Die CSU 1945–1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, hg. von Barbara Fait und Alf Mintzel unter Mitarbeit von Thomas Schlemmer (Texte und Materialien zur Zeitgeschichte 4), München 1993.
  • [CV-Gesamtverzeichnis] Gesamtverzeichnis des CV 1931: Die Ehrenmitglieder, Alten Herren und Studierenden des CV, des Cartell-Verbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen. Nach dem Stande vom 1. Februar 1931, [Wien] 1931; Gesamtverzeichnis des CV 1955. Die Verbindungen des CV mit ihren Ehrenmitgliedern, Alten Herren und Studierenden. Nach dem Stande vom 1. Januar 1955, [München] 1955 (darin: eingelegt: Die gefallenen und verstorbenen Mitglieder des CV vom Februar 1931 bis Dezember 1954).
Nach oben.

  

D

  • Degener, Herrmann A. L. (Hg.), Degeners Wer ist‘s. VII. Ausgabe Leipzig 1914; VIII. Ausgabe Leipzig 1922; IX. Ausgabe Leipzig 1928; X. Ausgabe, Berlin 1935 (Degener, Jahr).
  • Deutinger, Stephan: Die bayerischen Regierungspräsidenten, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 379–417 (Deutinger, NS-Regierungspräsidenten).
  • Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE) hg. von Walter Killy† und Rudolf Vierhaus, 12 Bde., München 1995–2000 (DBE).
  • Deutsches Biographisches Jahrbuch hg. vom Verband der Deutschen Akademien, 11 Bände und ein Registerband, die Bände 6-9 (Berichtszeitraum 1924-1927) nicht erschienen, Stuttgart, Berlin und Leipzig, 1925-1932 sowie 1986 (Registerband) (DBJ).
  • Deutsche Gesandtschaftsberichte aus Prag. Innenpolitik und Minderheitenprobleme in der Ersten Tschechoslowakischen Republik. Teil I. Von der Staatsgründung bis zum ersten Kabinett Beneš (1918–1921). Berichte des Generalkonsuls von Gebsattel, des Konsuls König und des Gesandten Professor Saenger. Ausgewählt und kommentiert von Manfred Alexander (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 49/I), 2. Auflage München 2003.
  • Dokumente zur Geschichte von Staat und Gesellschaft in Bayern, hg. von Karl Bosl, Abteilung III: Bayern im 19. und 20. Jahrhundert. Band 2: Die Bayerische Staatlichkeit, unter Mitwirkung von Werner K. Blessing bearb. von Rolf Kießling und Anton Schmid, München 1976; Band 3: Regierungssystem und Finanzverfassung, unter Mitwirkung von Werner K. Blessing bearb. von Rolf Kießling und Anton Schmid, München 1977; Band 4: Regierungs- und Verwaltungshandeln, unter Mitwirkung von Werner K. Blessing bearb. von Rolf Kießling und Anton Schmid, München 1977; Band 5: Das staatliche Gewaltmonopol, unter Mitwirkung von Werner K. Blessing bearb. von Rolf Kießling und Anton Schmid, München 1978.
  • Ausgewählte Dokumente zur Geschichte der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Bayern. Kleine Ausstellung zum 125jährigen Bestehen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, bearb. von Michael Stephan (Staatliche Archive Bayerns, Kleine Ausstellungen 24), München 2004 (Dokumente Verwaltungsgerichtsbarkeit).
  • Dvorak, Helge: Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Bd. I Politiker, Teilband 1: A-E; Teilband 2; F-H; Teilband 3: I-L; Teilband 4: M-Q; Teilband 5: R-S; Teilband 6: T-Z, Heidelberg 1996-2005.
Nach oben.

  

E

  • Egerländer biografisches Lexikon: mit ausgewählten Personen aus dem ehemaligen Reg[ierungs].-Bez[irk]. Eger, bearb. und hrsg. v. Josef Weinmann, Bd. 1, Männedorf 1985.
  • Ehberger, Wolfgang / Merz, Johannes (Bearb.): Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1919-1945: Das Kabinett Hoffmann I (17. März – 31. Mai 1919), München 2010.
  • 175 Jahre pfälzisches Oberlandesgericht. Festschrift, hg. von Sven Paulsen, Neustadt a. W. 1990.
  • Emmerig, Ernst: Die Regierung der Oberpfalz. Geschichte einer bayerischen Mittelbehörde (Beiträge zur Geschichte der Oberpfalz 20), Regensburg 1981.
Nach oben.

  

F

  • Festschrift zum 125jährigen Bestehen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, München 2004.
  • Forstner, Thomas: Die Beamten des bayerischen Innenministeriums im Dritten Reich. Loyale Gefolgsleute oder kritische Staatsdiener? (Forschungen zur Landes- und Regionalgeschichte 5), St. Ottilien 2002.
  • [Führerlexikon] Das Deutsche Führerlexikon 1934/35, Berlin 1934.
  • 75 Jahre Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft, hg. vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München 1994.
  • Funk, Hans: Chronik der Polizei in Hof, [Hof] 1971 (Manuskript, StadtA Hof).
Nach oben.

  

G

  • Gedenkbuch. Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Verfolgung in Deutschland, hg. vom Bundesarchiv 1933-1945.
    → Online-Version, URL: http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/ (27.07.2013)
  • Gelberg, Karl-Ulrich: Die Oberste Baubehörde zwischen 1932 und 1949. Zur Kontinuität einer bayerischen Zentralbehörde, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 297–339
  • Gembries, Helmut: Verwaltung und Politik in der besetzten Pfalz zur Zeit der Weimarer Republik (Beiträge zur pfälzischen Geschichte 4), Kaiserslautern 1992.
  • Gerken, Daniel: Die Selbstverwaltung der Stadt Würzburg in der Weimarer Republik und im "Dritten Reich" (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Würzburg 17), Würzburg 2011.
  • Gerstenberg, Günther (Hg.), Erich Mühsam. Wir geben nicht auf! Texte und Gedichte (editio monacensia), München 2003.
  • Geschichte des Bayerischen Parlaments 1819–2003, hg. vom Haus der Bayerischen Geschichte, CD-ROM, Augsburg 2005.
    → Online-Version, URL: http://www.hdbg.de/parlament/ (27.07.2013).
  • Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 66. Jahrgang 1916, Gotha 1916, 67. Jahrgang, Gotha 1917.
  • Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 87. Jahrgang 1914, Gotha 1914; 93. Jahrgang 1920, Gotha 1920.
  • Grau, Bernhard: Der Reichstatthalter in Bayern: Schnittstelle zwischen Reich und Land, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 129–169.
  • Grau, Bernhard: Rote Armee, 1919, in: Historisches Lexikon Bayerns.
    → Online-Version, URL: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44592 (27.07.2013)
  • Grau, Bernhard: Steigbügelhalter des NS-Staates - Franz Xaver Ritter von Epp und die Zeit des Dritten Reiches, in: Krauss (Hg.), S. 29–51.
  • Grimm, Ulrich: Zur Geschichte des Oberlandesgerichts Nürnberg. Beiträge anläßlich des 125-jährigen Bestehens am 1. Oktober 2004, Nürnberg 2004.
  • Gritschneder, Otto: Der Hitler-Prozeß und sein Richter Georg Neithardt, München 2001.
  • Gruchmann, Lothar: Justiz im Dritten Reich 1933-1940. Anpassung und Unterwerfung in der Ära Gürtner (Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte, Bd. 28), 3. verb. Aufl. München 2002.
  • Guth, Klaus: Machtergreifung in Bayern. Der Bereich der Deutschen Reichsbahngesellschaft, in: derselbe (Hg.): Deutsche - Juden – Polen zwischen Aufklärung und Drittem Reich, Petersberg 2005, S. 121–142.
Nach oben.

  

H

  • Haan, Heiner: Verzeichnis der [bayerischen] Minister, in: Spindler (Hg.), S. 1287–1294.
  • Habermann, Alexandra/Klemmt, Rainer/Siefkes, Frauke: Lexikon deutscher wissenschaftlicher Bibliothekare 1925–1980 (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie, Sonderheft 42), Frankfurt a. M. 1985.
  • Hackl, Othmar: Der Bayerische Generalstab (1792–1919) (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 122), München 1999 (Hackl, Generalstab).
  • Hackl, Othmar: Die bayerische Kriegsakademie (1867–1914) (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 89), München 1989 (Hackl, Kriegsakademie).
  • Hadry, Sarah: Ernährungskrise, Revolution und der Bauernbund – Zur Geschichte des ersten bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, in: Archivalische Zeitschrift 92 (2011), S. 209–275.
  • Handbuch des Kösener Corpsstudenten, hg. vom Vorstand des Verbandes Alter Corpsstudenten e.V. (VAC), Band I und II, 6. Auflage, Stamsried 1985 (Handbuch des KSCV 1985).
  • Handbuch für das Deutsche Reich, hg. vom Reichsamt bzw. Reichsministerium des Innern, Jgg. 1918, 1922, Nachtrag 1923, 1924, 1926, 1929, 1931 (mit Ergänzungen 1932), 1936, Berlin 1918, 1922, 1923, 1924, 1926, 1929, 1931/32, 1936.
  • Handbuch über den Preußischen Staat 1907, 1912, 1934, 1935, Berlin 1907, 1912, 1934, 1935.
  • Hansen, Eckart/Tennstedt, Florian (Hg.): Biographisches Lexikon zur deutschen Sozialpolitik 1871 bis 1945, Bd. 1: Sozialpolitiker im Deutschen Kaiserreich, Kassel 2010.
  • Haunfelder, Bernd: Die liberalen Abgeordneten des Deutschen Reichstags 1871–1918. Ein biographisches Handbuch, Münster 2004 (Haunfelder, Liberal).
  • Haunfelder, Bernd: Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei. Biographisches Handbuch und historische Biographien (Photodokumente zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 4) Düsseldorf 1999 (Haunfelder, Zentrum).
  • Henzler, Christoph: Fritz Schäffer. Eine biographische Studie zum ersten bayerischen Ministerpräsidenten und ersten Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland 1945–1967 (Untersuchungen und Quellen zur Zeitgeschichte 3), München 1994 (zugleich phil. Diss. München 1991).
  • Herz, Rudolf/Halfbrot, Dirk: Revolution und Fotografie: München 1918/1919. Herausgegeben aus Anlass der Ausstellung 'München 1918/19, die Revolution im Spiegel der Fotografie' im Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum, 4.11.1988-12.3.1989, Berlin 1988.
  • Herzog, Markwart: "Blitzkrieg" im Fußballstadion. Der Spielsystemstreit zwischen dem NS-Sportfunktionär Karl Oberhuber und Reichstrainer Sepp Herberger (Irseer Dialoge 16), Stuttgart 2012.
  • Hetzer, Gerhard: Personal und Verwaltungsbereiche im Innenministerium, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 171–195.
  • Heydenreuther, Reinhard, Finanzkontrolle in Bayern unterm Hakenkreuz 1933-1945. Der Bayerische Oberste Rechnungshof und die Außenstelle München des Rechnungshofs des Deutschen Reiches, München 2012.
  • Hildebrand, Karl Friedrich/Zweng, Christian: Die Ritter des Ordens Pour le Mérite des I. Weltkrieges, Bd. 1: A–G, Osnabrück 1999.
  • Hillmayr, Heinrich: Roter und Weißer Terror in Bayern nach 1918. Ursachen, Erscheinungsformen und Folgen der Gewalttätigkeiten im Verlauf der revolutionären Ereignisse nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, München 1974.
  • Hitzer, Friedrich: Der Mord im Hofbräuhaus. Unbekanntes und Vergessenes aus der Baierischen Räterepublik, Frankfurt a.M. 1981.
  • Holzbauer, Andreas: Die Kgl. Bayerischen Staatsräte im ordentlichen Dienst von 1818 bis 1918, soweit sie dem der Justizverwaltung angehörten oder Verweser des Staatsministeriums der Justiz gewesen sind, in: Bayer. Staatsminister der Justiz, S. 1047–1078.
  • Hürten, Heinz (Bearb.): Zwischen Revolution und Kapp-Putsch. Militär und Innenpolitik 1919–1920 (Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien II/2), Düsseldorf 1977.
  • Hürten, Heinz (Bearb.): Die Anfänge der Ära Seeckt. Militär und Innenpolitik 1920–1922 (Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien II/3), Düsseldorf 1979.
  • Hürten, Heinz (Bearb.): Das Krisenjahr 1923. Militär und Innenpolitik 1922–1924 (Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien II/4), Düsseldorf 1980.
Nach oben.

  

I

Nach oben.

  

J

  • Joachimsthaler, Anton: Adolf Hitler 1908-1920. Korrektur einer Biographie, München 1989.
Nach oben.

  

K

  • Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung, hg. für das Bundesarchiv von Hans Booms, Friedrich P. Kahlenberg, Hartmut Weber.
    → Online-Version, URL: http://www.bundesarchiv.de/cocoon/barch/0000/index.html (27.07.2013)
  • Kalkbrenner, Helmut: Die Generalstaatsanwälte am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, in: Verwaltung und Rechtsbindung, S. 105–142.
  • Killy, Walther (Hg.): Autoren und Werke deutscher Sprache, 12 Bde., Gütersloh [et al.] 1988 – 1992.
  • Killy, Walter: Literaturlexikon, Bd. 2, Berlin 1989.
  • Kirsch, Hans: Sicherheit und Ordnung betreffend. Geschichte der Polizei in Kaiserslautern und der Pfalz 1276–2006 (Studien zur pfälzischen Geschichte und Volkskunde 1), Kaiserslautern 2007.
  • Klee, Ernst: Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945, Frankfurt a. M. 2007.
  • Knauer-Nothaft, Christl: Georg Kandlbinder (1871-1935). Sozialdemokrat. Revolutionär. Verfolgter, München 2008
  • Knütter, Hans-Helmut: Die Juden und die deutsche Linke in der Weimarer Republik 1918-1933, Düsseldorf 1971
  • Koch, Peter: 200 Jahre Bayerisches Staatsministerium des Innern. Eine Behörde für Bayern. Festschrift zum 200-jährigen Bestehen des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, München 2006.
  • Köckritz, Moritz von: Die deutschen Oberlandesgerichtspräsidenten im Nationalsozialismus (Rechtshistorische Reihe 413), Frankfurt a.M u,.a. 2011.
  • Köglmeier, Georg: Die zentralen Rätegremien in Bayern 1918/19. Legitimation – Organisation – Funktion (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 135), München 2001.
  • Köglmeier, Georg / Kirchinger, Johann: Parlamentarischer Bauernrat, 1918-1920, in: Historisches Lexikon Bayerns.
    → Online-Version, URL: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44393 (11.12.2012)
  • Koenen, Gerd: "Rom oder Moskau". Deutschland, der Westen und die Revolutionierung Russlands 1914-1924, phil. Diss. Tübingen 2003.
  • Kosch, Wilhelm: Das Katholische Deutschland. Biographisch-bibliographisches Lexikon, Bd. 1, Augsburg 1933.
  • Kramer, Hilde: Rebellin in München, Moskau und Berlin. Autobiographisches Fragment 1900-1924. Hg. von Egon Günter (Pamphlete 27), Berlin 2011
  • Krauss, Marita (Hg.): Rechte Karrieren in München: Von der Weimarer Zeit bis in die Nachkriegsjahre, München 2010.
  • Kürschners Gelehrtenkalender 1931.
Nach oben.

  

L

  • Leesch, Wolfgang: Die deutschen Archivare 1500–1945, Bd. 1: Verzeichnis nach ihren Wirkungsstätten, München u. a. 1985; Bd. 2: Biographisches Lexikon, München u.a. 1992.
  • Lill, Georg, Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege 1918-1948, in: ZBLG 15/2 (1949), S. 193-200.
  • Lilla, Joachim: Der Bayerische Landtag 1918/19–1933. Wahlvorschläge – Zusammensetzung – Biographien (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 21), München 2008.
  • Lilla, Joachim: Die Beteiligung Bayerns an der Reichsbahnverwaltung (1920 bis 1937) – Bayern, das Reichsverkehrsministerium und die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, in: ZBLG 75 (2012), S. 221–293.
  • Lilla, Joachim: Die Bevollmächtigten für den Nahverkehr (Nbv) und ihre nachgeordneten Dienststellen in Österreich 1938 bis 1945, in: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 46 (1998) S. 147-188
  • Lilla, Joachim: Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918 bis 1945/46). Biographisches Handbuch (Veröffentlichung der Historischen Kommission für Westfalen XXII A 16), Münster 2004.
  • Lilla, Joachim: Der Preußische Staatsrat 1921 bis 1933. Ein Biographisches Handbuch. Mit einer Dokumentation der im "Dritten Reich" berufenen Staatsräte (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 13), Düsseldorf 2005.
  • Lilla, Joachim: Der Reichsrat 1919 bis 1934. Vertretung der deutschen Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Reichs 1919–1934. Ein Biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung des Bundesrates Nov. 1918–Febr. 1919 und des Staatenausschusses Febr.–Aug 1919 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 14), Düsseldorf 2006.
  • Lilla, Joachim: Staatsräte und Staatssekretäre (1918–1933), in: Historisches Lexikon Bayerns.
    → Online-Version, URL: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_45006 (23.7.2007)
  • Lilla, Joachim: Statisten in Uniform - Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab 1924, unter Mitarbeit von Martin Döring und Andreas Schulz (Veröffentlichung der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien), Düsseldorf 2004.
  • Lilla, Joachim: Die Stellvertretenden Gauleiter und die Vertretung der Gauleiter der NSDAP im „Dritten Reich“ (Materialien aus dem Bundesarchiv 13), Koblenz 2003.
  • Lilla, Joachim: Die Vertretung Bayerns im Bundesrat, Staatenausschuß und Reichsrat (1868 bis 1934), in: ZBLG 70 (2007), S. 215–261.
  • Lilla, Joachim; Der Vorläufige Reichswirtschaftsrat 1920 bis 1933/34. Zusammensetzung – Dokumentation – Biographien. Unter Einschluß des Wirtschaftsbeirats des Reichspräsidenten 1931 und des Generalrats der Wirtschaft 1933 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 17), Düsseldorf 2012 (Lilla, VorlRWR).
  • [Liste BayVGH] Übersicht über die Mitglieder des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs seit 1879
    [beim Verwaltungsgerichtshof geführt; Auszug beim Bearbeiter]
  • Literaturwissenschaftliches Jahrbuch, Neue Folge, hg. von der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft, Berlin, 1960ff.
  • Löffler, Bernhard: Die bayerische Kammer der Reichsräte 1848 bis 1918. Grundlagen, Zusammensetzung, Politik (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 108), München 1996.
  • Lotz, Wolfgang (Hg.), Deutsche Postgeschichte. Essays und Bilder, Berlin 1989.
  • Lotz, Wolfgang: Die Deutsche Reichspost 1933-1939. Eine politische Verwaltungsgeschichte [Bd. I], Berlin 1999.
  • Ludyga, Hannes: Das Oberlandesgericht München zwischen 1933 und 1945, Berlin 2012.
Nach oben.

  

M

  • Maier, Franz: Biographisches Organisationsbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz (Veröffentlichungen der Kommission des Landtags für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz 28), Mainz 2007.
  • Mann, Thomas, Tagebücher 1918–1921, hg. von Peter de Mendelssohn, Frankfurt a. M. 1979; dsgl. 1935–1936, hg. von Peter de Mendelssohn, Frankfurt a. M. 1978.
  • Materialien zur Entstehungsgeschichte des BGB. Einführung – Biographien – Materialien, hg. von Werner Schubert, Berlin/New York 1978.
  • Menges, Franz: Die Ansbacher Jahre des bayerischen Finanzministers Dr. Wilhelm Krausneck. Tagebuchaufzeichnungen aus den Jahren 1913 bis 1919, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für Mittelfranken 87 (1973/74), S. 130–210.
  • Menges, Franz: Hans Schmelzle (1874–1955). Bayerischer Staatsrat im Ministerium des Äusseren und Finanzminister. Eine politische Biographie mit Quellenanhang (Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte Beiheft B 1), München 1972.
  • Michalka, Wolfgang (Hg.): Der Erste Weltkrieg. Wirkung, Wahrnehmung, Analyse, hg. im Auftrag des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes, München 1994.
  • Mierzejewski, Alfred C.: The Most Valuable Asset of the Reich. A History of the German National Railway. Vol. 1: 1920–1932, Chappel Hill/London 1999.
  • Ministerialblatt des Reichs- und Preußischen Ministeriums des Innern, Berlin 1936–1945 (MBliV.).
  • Mühldorfer, Friedbert: Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), 1919–1933/1945–1956, in: Historisches Lexikon Bayerns.
    → Online-Version, URL: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44532 (20.12.2007)
  • Mühsam, Erich: Von Eisner bis Leviné, Berlin 1929 [mehrere spätere Nachdrucke].
  • Müller, Winfried: Gauleiter als Minister. Die Gauleiter Hans Schemm, Adolf Wagner, Paul Giesler und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus 1933–1945, in: ZBLG 60 (1997), S. 973–1021.
  • Müller, Winfried: Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus: Verwaltung und Personal im Schatten der NS-Politik, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 197–215.
  • Münchener Jahrbuch 1914 bis 1942 (gelegentlich auch als Bayerisches Jahrbuch benutzt).
  • Musial, Bogdan: Deutsche Zivilverwaltung und Judenverfolgung im Generalgouvernement (Deutsches Historisches Institut Warschau. Quellen und Studien 10), Wiesbaden 1999.
  • Muskalla, Dieter: NS-Politik an der Saar unter Josef Bürckel. Gleichschaltung – Neuordnung – Verwaltung (Veröffentlichungen der Kommission für saarländische Landeskunde und Volksforschung 25), Saarbrücken 1995.
Nach oben.

  

N

  • Neubauer, Helmut: München und Moskau 1918/1919. Zur Geschichte der Rätebewegung in Bayern (Jahrbücher für Geschichte Osteuropas Beihefte 4), München 1958.
  • Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 1 ff., Berlin 1953 ff. (NDB).
    → Online-Version, URL: http://www.deutsche-biographie.de (19.11.2012)
  • Neufeldt, Hans-Joachim / Huck, Jürgen / Tessin, Georg: Zur Geschichte der Ordnungspolizei 1936–1945 [Schriften des Bundesarchivs 3], o.O. o.J. [Koblenz 1957].
  • Nöth, Stefan/Rupprecht, Klaus: Die Präsidenten. 200 Jahre Regierung von Oberfranken in Bayreuth, Bamberg 2010.
Nach oben.

  

O

  • Oldenhage, Klaus: Die Pfalz und das Saarland während des Krieges (1940–1945). Aus den Lageberichten des Oberlandesgerichtspräsidenten und des Generalstaatsanwalts in Zweibrücken, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 5 (1979), S. 303–356.
  • Oldenhage, Klaus: Mutiger Einsatz für das Recht im Jahre 1942. Zwei Lageberichte des Bamberger Oberlandesgerichtspräsidenten Dr. Ernst Dürig, in: Archivalische Zeitschrift 88 (2006), S. 689–708.
  • Opfer und Verfolgte des NS-Regimes aus bayerischen Parlamenten, bearb. vom Haus der Bayerischen Geschichte und vom Institut für Zeitgeschichte.
    → Online-Version, URL: http://www.bayern.landtag.de/opfer_doku/web_gedenk_v2/ (19.11.2012)
Nach oben.

  

P

  • Personalverzeichnis des höheren Justizdienstes. Ein alphabetisches Verzeichnis der planmäßigen Beamten des höheren Justizdienstes mit Angaben über ihre Dienstlaufbahn, bearbeitet im Büro des Reichsjustizministeriums, Berlin 1938 (Personalverzeichnis 1938).
  • Pilwousek, Ingelore (Hg.): Verfolgung und Widerstand. Das Schicksal Münchner Sozialdemokraten in der NS-Zeit, München 2012
  • Planer, Franz (Hg.): Das Jahrbuch der Wiener Gesellschaft. Biographische Beiträge zur Wiener Zeitgeschichte, Wien 1929.
  • Polizeidirektion Regensburg (Hg.): Wissenswertes für unsere Besucher, Regensburg 2007.
  • Poschinger, Heinrich von: Fürst Bismarck und der Bundesrat, 5 Bände, Stuttgart u.a. 1897-1901.
  • Die Protokolle der Landtagsfraktion der Bayerischen Zentrumspartei 1893-1914, hg. von Dieter Albrecht, Bd. IV: 1907-1911, Bd. V: 1912-1914 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 94, 102), München 1992, 1993.
  • Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1945–1954. Hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns. Das Kabinett Schäffer: 28. Mai bis 28. September 1945, bearb. von Karl-Ulrich Gelberg, München 1995; Das Kabinett Hoegner I: 28. September 1945 bis 21. Dezember 1946, bearb. von Karl-Ulrich Gelberg, München 1996; Das Kabinett Ehard I: 21. Dezember 1946 bis 20. September 1947, bearb. von Karl-Ulrich Gelberg, München 2000; Das Kabinett Ehard II: 20. September 1947 bis 18. Dezember 1950. Band 1: 1947/1948 (24. 9.1947 bis 22. 12. 1948), bearb. von Karl-Ulrich Gelberg, München 2003 – Band 2: 1949 (5. 1. 1949–29. 12. 1949), bearb. von Karl-Ulrich Gelberg, München 2005 – Band 3: 5.1.–18.12.1950, bearb. von Oliver Braun, München 2010.
  • Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817–1934/38, Bd. 12: 4. April 1925 bis 10. Mai 1938, bearb. von Reinhard Zilch unter Mitarbeit von Bärbel Holtz (Acta Borussica Neue Folge, 1. Reihe), Hildesheim u. a. 2004.
Nach oben.

  

R

  • Ranglisten der aktiven Offiziere und der Offiziere à la suite der Königlich Bayerischen Armee. Hg. vom Kriegsministerium, Abteilung für Persönliche Angelegenheiten, nach dem Stande vom 22. April 1912, München [1912].
  • Die Regierungspräsidenten von Oberbayern im 19. und 20. Jahrhundert, hg Auftrag von Regierungspräsident Werner-Hans Böhm durch Stephan Deutinger, Karl-Ulrich Gelberg und Michael Stephan, 2. erw. Aufl. München 2010.
  • Die Reichsbahn. Amtliches Nachrichtenblatt der Deutschen Reichsbahn(-Gesellschaft), 1925ff.
  • Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, 2 Bände, Berlin 1931.
  • Reichsverkehrsblatt, hg. vom Reichsverkehrsministerium, Ausg. B, Berlin 1942, 1944.
  • Retzlaw, Karl: Spartakus. Aufstieg und Niedergang. Erinnerungen eines Parteiarbeiters, 2. Aufl. Frankfurt 1972.
  • Romeyk, Horst: Verwaltungs- und Behördengeschichte der Rheinprovinz (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 63), Düsseldorf 1985 (Romeyk, Verwaltungsgeschichte).
  • Roß, Sabine: Biographisches Handbuch der Reichsrätekongresse 1918/19 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 11), Düsseldorf 2000.
  • Rubner, Heinrich: Hundert bedeutende Forstleute Bayerns (1875–1970) (Mitteilungen aus der Staatsforstverwaltung Bayerns 47), München 1994.
  • Rumschöttel, Hermann: Das Bayerische Staatsministerium der Justiz 1799–1966, München [1990].
  • Rumschöttel, Hermann: Ministerrat, Ministerpräsident und Staatskanzlei, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 41–75 (Rumschöttel, Ministerrat).
  • Rumschöttel, Hermann/Ziegler, Walter (Hg.): Franz Sperr und der Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Bayern (Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte Beiheft B 20), München 2001 (Rumschöttel/Ziegler, Sperr).
  • Rumschöttel, Hermann/Ziegler, Walter (Hg.): Staat und Gaue in der NS-Zeit. Bayern 1933–1945 (Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte Beiheft B 21), München 2004 (Rumschöttel/Ziegler, Staat).
Nach oben.

  

S

  • Schärl, Walter: Die Zusammensetzung der bayerischen Beamtenschaft von 1806 bis 1918 (Münchener Historische Studien, Abteilung Bayerische Geschichte 1), Kallmünz/Oberpfalz 1955.
  • Scharf, Rainer: Staatsdiener auf Außenposten. Die höheren Beamten der inneren Verwaltung der Pfalz 1870–1918 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 129), München 2001.
  • Scheibmayr, Erich: Letzte Heimat. Persönlichkeiten in Münchner Friedhöfen 1784–1984, München 1985.
  • Schineller, Werner: Die Regierungspräsidenten der Pfalz. Festgabe zum 60. Geburtstag des Regie-rungspräsidenten Hans Keller am 6. Mai 1980 (Schriftenreihe der Bezirksgruppe Neustadt im Historischen Verein der Pfalz 8), Speyer 1980.
  • Schlögl, Sabine: Die bayerische Gesandtschaft in Berlin im 20. Jahrhundert, in: Rumschöttel/Ziegler, Sperr, S. 223–265.
  • Schmidt, Lydia: Kultusminister Franz Matt (1920–1926). Schul-, Kirchen- und Kunstpolitik in Bayern nach dem Umbruch von 1918 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 126), München 2000.
  • Schreckenbach, Hans-Joachim: Innerdeutsche Gesandtschaften 1867–1954, in: Archivar und Historiker. Studien zur Archiv- und Geschichtswissenschaft. Zum 65. Geburtstag von Heinrich Otto Meisner, hg. von der Staatlichen Archivverwaltung im Staatssekretariat für Innere Angelegenheiten, [Ost-] Berlin 1956, S. 404–428.
  • Schröder, Wilhelm Heinz: Sozialdemokratische Parlamentarier in den deutschen Reichs- und Landtagen 1867–1933. Biographien – Chronik – Wahldokumentation. Ein Handbuch (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 7), Düsseldorf 1995 (Schröder, MdR-MdL).
  • Schröder, Wilhelm Heinz: Sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete und Reichstagskandidaten 1898–1918. Biographisch-statistisches Handbuch (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 2), Düsseldorf 1986 (Schröder, MdR).
  • Schueler, Hermann: Auf der Flucht erschossen. Felix Fechenbach 1894–1933. Eine Biographie, Köln 1981.
  • Schütz, Hans: Justiz im „Dritten Reich. Dokumentation aus dem Bezirk des Oberlandesgerichts Bamberg, Bamberg 1984.
  • Schule, Franz Gerrit: Der Publizist Hellmut von Gerlach (1866-1935). Welt und Werk eines Demokraten und Pazifisten (Kommunikation und Politik 19), München 1988.
  • Schulz, Andreas/Wegmann, Günter/Zinke, Dieter: Die Generale der Waffen-SS und der Polizei (Deutschlands Generale und Admirale Teil V). Bd. I: A–G, Bissendorf 2003; Bd. 2: H bis K, Bissendorf 2005; Bd. 3: La–Pl, Bissendorf 2008; Bd. 4: Po-Schi, Bissendorf 2009; Bd. 5: Schl-Tu, Bissendorf 2011; Bd. 6: U–Z, Bissendorf 2012.
  • Schumacher, Martin: M.d.B. Volksvertretung im Wiederaufbau 1946–1961. Bundestagskandidaten und Mitglieder der westzonalen Vorparlamente. Eine biographische Dokumentation, Düsseldorf 2000 (Schumacher, MdB).
  • Schumacher, Martin: M.d.B. Die Volksvertretung: Wiederaufbau und Wandel 1946–1972. Bundestagskandidaten und Mitglieder der westzonalen Vorparlamente. Eine biographische Dokumentation (e-book – Veröffentlichung der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien) (Schumacher, MdB 2).
    → Online-Version, URL: http://www.kgparl.de/online-volksvertretung/online-mdb.html (27.07.2013)
  • Schumacher, Martin: M.d.L. Das Ende der Parlamente 1933 und die Abgeordneten der Landtage und Bürgerschaften der Weimarer Republik in der Zeit des Nationalsozialismus. Politische Verfolgung, Emigration und Ausbürgerung 1933–1945. Ein biographischer Index, Düsseldorf 1995 (Schumacher, MdL).
  • Schumacher, Martin: M.d.R. Die Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik in der Zeit des Nationalsozialismus. Politische Verfolgung, Emigration und Ausbürgerung 1933 - 1945. Eine biographische Dokumentation, 3. erw. Aufl. Düsseldorf 1994 (Schumacher, MdR).
  • Schwend, Karl: Bayern zwischen Monarchie und Diktatur. Beiträge zur bayerischen Frage von 1918 bis 1933, München 1954.
  • Spindler, Max (Hg.): Handbuch der bayerischen Geschichte, Bd. IV: Das neue Bayern 1800 - 1970, Zwei Teilbände, München 1974–1975.
  • [SS-Dienstaltersliste] Dienstaltersliste der Schutzstaffel der NSDAP, bearbeitet und hg. von der Personalkanzlei des Reichsführers SS (seit 1942 vom SS Personalhauptamt) Stand: 1.10.1934, Berlin 1934; Stand: 9.11.1944, Berlin 1944.
  • Die Kgl. Bayer[ischen]. Staatsminister der Justiz in der Zeit von 1818 bis 1918. Ihre Herkunft, ihr Werdegang und ihr Wirken. Mit einem Anhang: Die Staatsräte und Referenten dieser Zeit, hg. vom Staatsministerium der Justiz. II. Teil (1854–1918 und Anhang), München 1931.
  • Stationen des deutschen Föderalismus. Die Bevollmächtigten Bayerns beim Reich und beim Bund, hg. von der Bayerischen Staatskanzlei und dem Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten, München und Berlin 2002.
  • Stinglwagner, Gerhard K. F.: Aus der Chronik des Staatsministeriums [für Landwirtschaft], Teil 1: Die Organisationsgeschichte der obersten Landwirtschaftsverwaltung von 1919 - 1945, in: 75 Jahre Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft, S. 43–78.
  • Struif, Irene: 'Jugendführer' Emil Klein - Vom Parteimitglied zum Stabsleiter des Kultusministeriums, in: Krauss (Hg.), S. 134–151.
Nach oben.

  

T

  • Taschenbuch für Verwaltungsbeamte, 58., 60., 64. Jahrgang 1941, 1943, 1954/55 (mit 1. Nachtrag Januar 1955), Berlin 1941, 1943, 1954 (Taschenbuch Verwaltungsbeamte).
  • Thoma, Ludwig: Gesammelte Werke. Zweiter Band: Novellen und Satiren, München 1924.
  • Tradition und Perspektive. 150 Jahre Bayerisches Kultusministerium, hg. vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst, München 1997.
  • Triepel, Heinrich: Quellensammlung zum Deutschen Reichsstaatsrecht (Quellensammlungen zum Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht Band 1), Leipzig 1901; dsgl., 5. Aufl. Tübingen 1931 (Triepel 1901 bzw. 1931).
Nach oben.

  

U

  • Ueberschär, Gerd. R.: Die Deutsche Reichspost 1939-1945. Eine politische Verwaltungsgeschichte [Bd. II], Berlin 1999.
  • Unger, Michael: Biogramme, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 739–759.
  • Unger, Michael: Das bayerische Staatsministerium für Handel, Industrie und Gewerbe. Organisation, Personal und Mittelstandspolitik des Wirtschaftsressorts 1919–1933 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 137), München 2009 (Unger, Staatsministerium).
  • Unger, Michael, Die Zentralisierung der bayerischen Staatsforstverwaltung, in: Rumschöttel/Ziegler, Staat, S. 341–377 (Unger, Staatsforstverwaltung).
Nach oben.

  

V

  • Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945, Band 4: Polen September 1939 – Juli 1941, bearb. von Klaus-Peter Friedrich, München 2011.
  • Verwaltung und Rechtsbindung. Festschrift zum hundertjährigen Bestehen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, hg. von Theodor Maunz, München 1979.
  • Verzeichnis der höheren Beamten der Deutschen Reichspost (Rang- und Dienstaltersliste), bearb. von H. Boedke, 27 (1932) bis 33 (1942)
  • Verzeichnis der oberen Reichsbahnbeamten [21] (1925), 29 (1933), 30 (1934), 32-37 (1936-1941) und 40/41 (1944/45).
  • Viktor, Carl: Lexikon Pfälzer Persönklichkeiten, Edenkoben 2004.
  • Vogel, Walter: Westdeutschland 1945–1950. Der Aufbau von Verfassungs- und Verwaltungseinrichtungen über den Ländern der drei westlichen Besatzungszonen (Schriften des Bundesarchivs 2, 12, 32). Teil I: Koblenz 1956, Teil II: Boppard 21989; Teil III: Boppard 1983.
  • Volkert, Wilhelm (Hg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980, München 1983.
Nach oben.

  

W

  • Walravens, Hartmut:  "Palastrevolution in der Staatsbibliothek?" : die Kontroverse um Generaldirektor, in: Bibliotheksforum Bayern 26 (1998), S. 256 – 270.
  • Weber, Hermann/Herbst, Andreas: Deutsche Kommunisten. Biographisches Handbuch 1918 bis 1945, Berlin 2003.
  • Weber, Reinhard: Rechtsnacht – Jüdische Justizbeamte in Bayern nach 1933. Hg. vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Landsberg am Lech 2012.
  • Wengst, Udo: Thomas Dehler 1897–1967. Eine politische Biographie (Veröffentlichung des Instituts für Zeitgeschichte und der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien), München 1997.
  • Wer ist’s?siehe Degener.
  • Wer ist Wer? Das deutsche Who’s who. XII. Ausgabe von Degeners Wer ist’s?, Berlin 1955; XIII. Ausgabe Berlin 1958; XIV. Ausgabe Berlin 1962 (Wer 1955, 1958, 1962).
  • Wettstein, Lothar: Josef Bürckel. Gauleiter – Reichsstatthalter – Krisenmanager Hitlers, 2. überarb. Aufl. Norderstedt 2010.
  • Wöhler, Thomas: Die Präsidialabteilung, in: Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen 1918–1993 – 75 Jahre im Dienste des Freistaats Bayern, München 1993, S. 35ff.
  • Wollenberg, Erich: Als Rotarmist vor München, Berlin 1929.
Nach oben.

  

Z

  • Ziegler, Walter (Bearb.), Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1919-1945: Das Kabinett Held IV (1932/33), München 2010.
Nach oben.