Chlingensperg auf Berg, Friedrich v.

* 10.02.1860 Winnweiler/BA Kaiserslautern, † 12.04.1944 Berg bei Landshut; kath.

 

Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg und München, 1884 Staatskonkurs, geprüfter Rechtspraktikant beim Bezirksamt Frankenthal, dann Akzessist bei der Regierung der Pfalz (KdI). 30.06.1886 Bezirksamtsassessor extra statum beim Bezirksamt Griesbach, 22.08.1890 in Augsburg. 04.11.1894 Regierungsassessor bei der Regierung von Schwaben, 01.01.1897 Bezirksamtmann in Landau. 16.09.1900 Regierungsrat bei der Regierung der Pfalz (KdI), 01.04.1906 Regierung von Oberbayern. 01.10.1909 Rat am Verwaltungsgerichtshof.

24.01.1915–September 1916 Kriegsdienst als Reserveoffizier, Hauptmann d.L. 01.06.1916 Regierungsdirektor bei der Regierung der Pfalz, Direktor der Kammer des Innern, Stellvertreter des Regierungspräsidenten.

05.06.1919 durch den General der VIII. französischen Armee m.W.d.G. des Regierungspräsidenten der Pfalz beauftragt. [1920] mit der Amtsbezeichnung "Vizepräsident"(1),  01.02.1921 Regierungspräsident extra statum, 23.01.1923 durch die Interalliierte Rheinlandkommission aus der Pfalz ausgewiesen. 15.02.1923 mit Wahrnehmung der Geschäfte des Regierungspräsidenten von Niederbayern betraut. 01.02.1924 Regierungspräsident von Niederbayern, 01.09.1929 i.R., dann wohnhaft in Berg bei Landshut.

 

November 1902 Vorsitzender des Vorstands der land- und forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft der Pfalz. 

 

Q.: Scharf, S. 519 (Nr. 174); Schineller S. 65; Liebler, S. 107–110.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 133310272

 

 


(1) Bayerisches Jahrbuch 1921, S. 301.


Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Chlingensperg auf Berg, Friedrich v., in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <http://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/chlingensperg-friedrich> (26. November 2014).