Appelmann, Hans

* 14.11.1867 Ebern/Ufr., † 09.10.1930 München; kath.

 

Gymnasium Bamberg als Zögling des kgl. Aufseesianums, Studium der Rechtswissenschaften in München, nach dem Staatskonkurs zunächst in der Anwaltskanzlei Göller in Bamberg tätig, 01.01.1898 3. Staatsanwalt beim Landgericht Straubing, 01.04.1898 Amtsrichter bei dem Amtsgericht Ingolstadt, 1899 2. Staatsanwalt bei dem Landgericht Augsburg, 1906 Landgerichtsrat bei dem Landgericht Amberg, 1914 Titel und Rang Oberlandesgerichtsrat.

Kriegsteilnehmer als Reserveoffizier, zunächst als Hauptmann d. L. und Kompagnieführer an der Westfront, 1917 Major d. L. und Kompagnieführer eines Landsturmbataillons in Rumänien.

Ende 1918 Rückkehr nach Deutschland, 01.02.1919 1. Staatsanwalt und Vorstand der Amtsanwaltschaft bei dem Amtsgericht München-Au, 1924 Landgerichtsdirektor bei dem Landgericht München I (Vorsitzender des Schwurgerichts), 01.04.1926 dienstaufsichtsführender 1. Staatsanwalt (Amtsvorstand der Staatsanwaltschaft) bei dem Landgericht München I, 01.12.1929 Ober- bzw. Generalstaatsanwalt bei dem Oberlandesgericht München, im Amt an einem Herzschlag verstorben.

 

August 1926 Mitglied des Disziplinarhofs für nichtrichterliche Beamte.

 

Q.: StadtA München ZA – Personen 11/8 (Nachruf); EMK 65 A 3; Münchner Jahrbuch 1928, 1932.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143867105

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Appelmann, Hans, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <http://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/appelmann-hans> (11. November 2014).