Alzheimer, Karl

* 09.07.1862 Marktbreit, † 25.09.1924; kath.

 

Studium der Rechtswissenschaften (u.a.) in Würzburg (Corps Frankonia), 1887 Staatsprüfung.

01.01.1890 3. Staatsanwalt beim Landgericht Traunstein, 01.07.1890 Amtsrichter in Nürnberg, 16.09.1895 2. Staatsanwalt bei dem Landgericht Aschaffenburg, 01.04.1898 Landgerichtsrat in Aschaffenburg, 01.02.1901 am Landgericht München I, 01.04.1906 1. landgerichtlicher Staatsanwalt unter Einberufung in das Staatsministerium der Justiz, 01.01.1907 Regierungsrat, 01.12.1909 Rat extra statum am Obersten Landesgericht unter Fortverwendung im Staatsministerium der Justiz, 01.01.1912 Ministerialrat, 01.02.1917–01.05.1919 im Nebenamt Mitglied der Landeskulturrentenkommission, 15.05.1918 Titel und Rang Geheimer Rat, 01.05.1919 Generalstaatsanwalt bei dem Obersten Landesgericht, im Amt verstorben. 


Q.: Schärl Nr. 678; Handbuch des KSCV 1985; Staatsminister der Justiz 2, S. 1129.

 

Weitere Informationen:

BLO-Personensuche

GND 143867024

 

Empfohlene Zitierweise:
Joachim Lilla: Alzheimer, Karl, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <http://verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de/alzheimer-karl> (11. November 2014).